Neues Merlin3-Image auf Basis des OE 2.0 veröffentlicht!

Mit dem neuen Merlin3 wurde heute das dritte alternative Image auf Basis des neusten OE 2.0 veröffentlicht! Mit dabei sind neben den von den älteren Merlin3-Images bereits bekannten Features auch eine ganze Reihe neuer Funktionen. 


Werbung


Nachdem bereits OoZooN und das Newnigma2-Team die ersten Images auf Basis des experimentellen OE 2.0 veröffentlicht haben, ist nun auch Merlin3 nachgezogen. Damit sind die drei beliebtesten Images auf Basis des OE 2.0 verfügbar und profitieren von den Neuerungen wie dem neusten Linux-Kernel, dem Web-Browser und natürlich auch HbbTV. Hier gibt es genauere Infos über das neue OE 2.0.

Wer das Merlin3 bereits in der Vergangenheit nutzte weiß, dass es sich vor allem durch die vielen zusätzlichen Features ausgezeichnet hat. Das neue Merlin3 auf Basis des OE 2.0 bringt alle bekannten Features mit, es sind keine Funktionen verloren gegangen. Welche das genau sind, kann in den Dreambox-Blog Artikeln über das Merlin3 ausführlich nachgelesen werden.

Ein gleich auf den ersten Blick sichtbarer Unterschied zu den älteren Merlin3-Images ist der neue Standard-Skin, der auf dem originalen Standard-HD-Skin von Dream aufbaut.

Die zwei wesentlichen Unterschiede zum originalen Skin sind die andere Farbe und vor allem die Vollbild-Ansicht der Kanalliste.

In diesem Screenshot ist gleichzeitig auch schon ein altbekanntes Merlin3-Feature sichtbar: Es besteht die Möglichkeit, zusätzlich zum Fortschrittsbalken auch eine Prozentanzeige oder die Restlaufzeit in die Kanalliste hinzuzufügen. Diese und mehr Einstellungen können im eigenen Merlin-Konfigurationsmenü eingestellt werden.

Über dieses Menü besteht Zugang zu allen Merlin3-Funktionen. Dazu gehören bspw. der eigene Picon Loader sowie die Möglichkeiten, die Position der Infobar und Movieplayer-Infobar zu ändern. Neu hinzugekommen an dieser Stelle ist die Spinner-Auswahl, mit der alternative und zuvor installierte Spinner ausgewählt und aktiviert werden können.

Ein weiteres neues Feature ist der Lösch- und Verschiebemodus in der Filmliste. Das ist eine richtig praktische Funktion, wenn für ein bisschen Ordnung im Aufnahmeverzeichnis gesorgt werden soll. Über die Menü-Taste in der Filmliste lassen sich diese beiden Funktionen aktivieren:

Nach dem Aktivieren des Lösch- oder Verschiebemodus wird wieder in die Filmliste gewechselt. Anschließend können mit der OK-Taste entsprechende Filme bzw. Dateien markiert werden.

Die markierten Filme werden im Löschmodus in Rot und im Verschiebemodus in Blau angezeigt. Wurden alle gewünschten Filme markiert, können diese durch ein erneutes Drücken der Menü-Taste alle auf einmal gelöscht oder verschoben werden. Über die Menü-Taste kann der Lösch- und Verschiebemodus natürlich auch abgebrochen werden.

Auch in der Kanalliste haben zwei neue Funktionen Einzug erhalten, die für die Organisation der Sender sehr hilfreich sind:

Neu hinzugekommen sind hier die Möglichkeiten, einen Sender in ein anderes Bouquet zu Verschieben und einen Sender umbenennen zu können. Insbesondere für diejenigen, die die Bouquets gerne direkt an der Dreambox mit der Fernbedienung bearbeiten, ist das ein praktisches Feature. Alternativ kann dafür aber auch dreamboxEDIT oder der Web-Bouquet-Editor genutzt werden. Das Umbenennen der Sender wird allerdings nur vom Merlin3 unterstützt.

Das Merlin3-Team hat sich wie OoZooN auch dafür entschieden, ein etwas schlankeres Image auszuliefern. So passt das Image auch in Dreamboxen mit etwas kleinerem Flash-Speicher, auch wenn es hier immer noch knapp bleibt und Tools wie Freeze in Erwägung gezogen werden sollten. Wer mit dem Merlin3 HbbTV und den Web-Browser nutzen möchte, muss diesen über die Softwareverwaltung vorher nachinstallieren (bei der Installation des Browsers wird HbbTV automatisch mitinstalliert).

Wie bei den anderen OE 2.0-Images handelt es sich auch beim neuen Merlin3-Image um ein echtes experimentelles Image. Es läuft zwar schon sehr stabil, doch mit jedem Update besteht die Gefahr, dass etwas kaputt geht. Daher ist es grundsätzlich ratsam, Updates nicht sofort zu installieren, sondern vorher im Forum vorbeizuschauen, ob ein Update gefahrlos möglich ist. Auch die Kompatibilität mit allen PlugIns ist noch nicht unbedingt gegeben — es kann hier vereinzelt zu Problemen kommen.

Wichtiger Hinweis — kein SWAP-File mit den OE 2.0 nutzen: Mit den neuen OE 2.0-Images kam es in Verbindung mit einem aktivierten SWAP-File zu Rucklern und Artefakten bei Aufnahmen. Daher sollte ein möglicherweise bereits aktiviertes SWAP-File deaktiviert bzw. erst gar nicht eingerichtet werden. Das betrifft vor allem Nutzer von BarryAllen, dflash und ggf. Gemini3-PlugIn, falls dort SWAP manuell aktiviert wurde.

Weitere Informationen zu dem neuen Merlin3 auf Basis des OE 2.0 gibt es wie immer bei dreambox-tools.info. Dort sind auch das für die jeweiligen Dreamboxen passende Changelogs zu finden. Eine ausführliche Beschreibung der Features gibt es auch im Merlin-Wiki.

Die Images für alle HD-Dreamboxen können hier heruntergeladen werden.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

2 Gedanken zu „Neues Merlin3-Image auf Basis des OE 2.0 veröffentlicht!“

  1. dFlash macht im standard sein swapfile nur während dem sichern und löscht es dann wieder, das kann kaum Probleme machen und wer während laufender Aufnahmen sein Image sichert darf sich nicht wundern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.