Der neue DVB-C FBC Tuner für die DM920 und DM900

Der Tuner für Powernutzer ist da: Nachdem der FBC-Tuner für den Statellitenempfang schon vor einiger Zeit auf den Markt gebracht wurde, gibt es nun das Pendant für DVB-C.


Werbung


Der FBC-Tuner für den Kabelempfang

Der neue Tuner ist nach dem DVB-S2 FBC-Tuner nur der zweite FBC-Tuner, der für die Dreamboxen vorgestellt wurde und vervollständigt die Tuner-Auswahl.

Der große Vorteil von FBC-Tunern, wie ich bereits in meinem Artikel über den DVB-S2 FBC-Tuner versucht habe hervorzuheben, ist die Fähigkeit, dass ein gesamtes Frequenzband empfangen werden kann. Da der Tuner, wie auch das Pendant für den Satellitenempfang, über acht Demodulatoren verfügt, können somit acht Frequenzbänder gleichzeitig empfangen werden — was sicherlich das gesamte relevante Spektrum an Frequenzbändern abdeckt und somit eine sehr große Anzahl verschiedener Sender gleichzeitig aufgenommen und wiedergegeben werden können.

Die maximale Anzahl an gleichzeitigen Aufnahmen liegt allerdings deutlich über der Anzahl der Demodulatoren. Waren früher die gleichzeitigen Aufnahmen verschiedener Sender oft durch die Anzahl an verfügbaren Tunern beschränkt, so können nun sicherlich mehr als 10 Sender gleichzeitig aufgenommen, wiedergegeben oder gestreamt werden. Die maximale Anzahl wird nun auch andere Aspekte der Hardware beschränkt, wie beispielsweise die verfügbare Bandbreite (sofern gestreamt wird), die Geschwindigkeit der genutzten Speichermedien in Anblick auf die Anzahl gleichzeitiger Schreibzugriffe (SSD und HDD haben andere Zugriffszeiten) sowie die Leistung des Dreambox-Chipsatzes.

Weitere Details zu den Besonderheiten von FBC-Tunern könnt ihr auch in diesem Artikel nachlesen.

Wie können FBC-Tuner sinnvoll genutzt werden?

Nun kann man sich sicherlich fragen, wie denn die hohe Anzahl an gleichzeitiger Aufnahmen überhaupt sinnvoll ausgenutzt werden kann. Einen möglichen Anwendungsfall habe ich bereits erwähnt: Die Dreambox kann so zum Streamingserver umfunktioniert werden um das Live-Programm an andere Haushaltsgeräte, wie beispielsweise Tablets oder IPTV-fähige Fernseher, weiterzuleiten. So wird in einem gesamten Haushalt lediglich eine Dreambox bzw. ein einziger Receiver benötigt.

Ein weiterer möglicher Anwendungsfall ist das Plugin „7 days“ von gutemine. Leider hatte ich noch keine Gelegenheit, das Plugin hier im Blog in einem eigenen Beitrag vorzustellen — das wird zu gegebener Zeit natürlich noch nachgeholt! Die Funktion von „7 days“ ähnelt der des Permanent Timeshift Plugins mit jedoch einer entscheidenen Besonderheit: Es wird nicht nur der aktuell aktive Sender aufgenommen, sondern alle Sender in der Favoritenliste und die Aufnahmen werden für sieben Tage gespeichert — dies ist eine Funktion die oft von verschiedenen kommerziellen Streaminganbietern als Premiumservice verkauft wird. In der Vergangenheit war das gleichzeitige Aufzeichnen so vieler Sender nie sinnvoll möglich, da die Anzahl freier Tuner oft nicht ausgereicht hat, um neben den Aufnahmen auch noch ungestört das Live-Fernsehen schauen zu können. Mit FBC-Tunern ist dies jedoch kein Problem mehr, und die maximale Anzahl an gleichzeitig aufnehmbarer Sender ist, wie bereits erwähnt, deutlich höher. Weitere Infos zu diesem Plugin gibt es im OoZooN-Board.

Kompatibilität mit DM900 und DM920

Die FBC-Tuner sind derzeit nur mit der neusten Dreambox-Generation kompatibel. Konkret handelt es sich dabei derzeit um die DM900 und DM920, in die der neue FBC-Tuner installiert werden kann. Um den Tuner nutzen zu können, ist lediglich ein Update auf die neuste DreamOS-Version nötig, um die erforderlichen Treiber herunterzuladen. Zwar würde der Chipsatz sowie die Software der Dreambox One den neuen Tuner theoretisch auch unterstützen. Allerdings hat die Dreambox One keine Möglichkeit, Tuner auszutauschen, da diese, wie bei den kleinen Dreamboxen üblich, fest verbaut wurden.

Der neue DVB-C FBC-Tuner ist ab sofort für 99 Euro im Fachhandel verfügbar.

Ich muss auch anmerken, dass ich persönlich nicht über einen Kabelanschluss verfüge, und somit diesen Tuner leider nicht testen konnte. Es gibt allerdings bereits diverse Erfahrungsberichte zum neuen DVB-C FBC-Tuner in diversen Dreambox-Foren wie beispielsweise dem Dreamboard, im Merlin-Forum und im IhaD.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.