Die Wahrheit über “HD+”

Manche kannten vermutlich bereits das Kampagnen-Video gegen die Satellitenplattform “HD+” von Astra. Wie die AreaDVD, die Urheber dieses Videos, berichten, wurde dieses von YouTube gelöscht — es ist aber in der Zwischenzeit wieder aufgetaucht. Das möchten wir als Anlass nehmen, um auf das Video aufmerksam zu machen.


Werbung

Zunächst einmal eine kleine Zusammenfassung über “HD+”. Dieses “+” im Namen wurde von den Machern dieser kostenpflichtigen Satellitenplattform sehr heimtückisch gewählt. Es suggeriert dem Anwender einen Mehrwert gegenüber “normalen” hochauflösenden Sendern. Man bekommt aber keinen Mehrwert, sondern ganz im Gegenteil: Die Sender bei “HD+” sind zwar hochauflösend, wie alle anderen hochauflösenden Sender auch, doch man wird durch das in “HD+” vorhandene Rechtemanagement von vielen Features beraubt, die in der heutigen Zeit eine Selbstverständlichkeit sind.

Benutzt man einen für “HD+” zertifizierten Receiver wird man gezwungen, die Werbung anzuschauen — auch bei vorher getätigten Aufnahmen oder Timeshift. Man kann nicht über die Werbung spulen. Und auch die Aufnahmen sind ein Problem: Nicht jede Sendung kann aufgenommen werden. Es hängt alles von Sender ab. Dieser kann entscheiden, was aufgenommen werden darf und was nicht. Und weil das noch nicht genug ist, haben die Sender auch die Möglichkeit zu entscheiden, wie lange die Aufnahmen vorhanden sein dürfen — sie haben die Möglichkeit, Aufnahmen nachträglich löschen zu lassen.

Von dem Mehrwert, der durch das “+” quasi versprochen wird, kann keine Rede sein. Eigentlich müsste es “HD-” heißen.

Daher möchte ich an dieser Stelle auch an den Boykott-Aufruf dieser Satellitenplattform erinnern. Außerdem wird es wohl keine offiziellen Nachrüstmöglichkeiten für bereits gekaufte Receiver geben. Das bedeutet, dass jeder, der “HD+” nutzen möchte, zum Kauf eines neuen Receivers gezwungen wird. Inoffiziell gibt es natürlich andere Möglichkeiten, doch das ist ein anderes Thema.

Für noch mehr Argumente gegen “HD+” gibt es das Video “Die Wahrheit über HD+”.

http://www.youtube.com/watch?v=dygzu1M-mzc
(“Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von HD PLUS GmbH nicht mehr verfügbar.”)

Zu dem Video wurde auch ein Blog gestartet.

Doch nicht nur “HD+” ist ein Problem — es gibt natürlich auch noch “CI+”. Wie bei dem Schwesterprojekt suggeriert auch hier das “+” im Namen einen Mehrwert. Und wie sollte es anders sein: Wie auch bei “HD+” gibt es diesen hier natürlich nicht. Es kann die Aufzeichnung von Sendungen blockiert werden, aufgezeichnete Filme können nachträglich gelöscht werden und Aufnahmen können nicht mehr auf den PC oder andere externe Medien übertragen werden.

http://www.youtube.com/watch?v=nSIm7aUYI_8

Ob “HD+” oder “CI+”, mit beiden Plattformen verliert man größtenteils die Kontrolle über den eigenen Receiver. Man kann nicht mehr entscheiden, was man wie aufnimmt und wohin. Vor allem, wenn Aufnahmen dann noch nachträglich gelöscht werden können, hat die Aufnahmefunktion komplett an Sinn verloren. Man muss sich komplett den privaten Sendeanstalten unterwerfen.

Eigentlich traurig, dass diese Plattformen mit einem “+” vermarktet werden und so viele Konsumenten in die Irre führen und auch noch bares Geld bezahlen lassen.


Werbung
Dieser Beitrag wurde am 29. August 2010 unter Fernsehen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Änliche Artikel zum Thema

7 Antworten auf Die Wahrheit über “HD+”

  1. Pingback: Wer kennt sich mit Kabel-TV und CI+Modul aus? - Puffbohne.de-Forum

  2. Pingback: Sky baut deutschsprachiges HD-Angebot mit Sky Select HD und Blue Movie HD weiter aus » Fernsehen » TNT, Sky Sport HD, Sky, HDTV, Ausbau

  3. Pingback: Ein Zwischenbericht nach 1,5 Jahren „HD+“ » Fernsehen » natives HD, HDTV, Astra

  4. Pingback: 2012 wird das Jahr des HDTV-Fernsehens in Deutschland: Auch KIKA und 3sat ab 2012 in HD « Dreambox-Blog

  5. R.Köhler sagt:

    Danke für die Aufklärung

    Ich muss ganz ehrlich gestehen , daß ich das schon in den 90er Jahre mal gelesen habe
    ( ich war mal tätig in der Videobranche )
    Das es wirklichkeit geworden ist, hätte ich mir nicht träumen lassen aber egal. Das einzigste was mir die Wut in´s Gesicht treibt, ist die Tatsache blech mal dann kannste scharf gucken , aber das aufnehmen und nachbearbeiten ( Archivieren ) das lass mal und wenn du was aufnehmen möchtest , dann kannste ja die schmiriegen Kanäle die nicht in H+ sind aufzeichnen. Ich bin Stink Sauer und ehrlich ich werde jedem abraten sich einen HD+ Receiver zu kaufen. Ich habe mir das gerade anders Überlegt , denn den Leuten ist das schei….egal die sagen ehr ,,da kann man sowieso nichts machen´´
    Ich weiß aber was ich machen werde. Ich schmeiße diesen ganzen HD, HD+ oder HD 0815 Dreck aus´m Fenster und werde mich wieder dem guten alten Radio zu wenden und wenn ich mal einen Film schauen möchte , dann gehe ich ins Kino oder ich leihe mir eine gute alte DVD (ohne Blue Ray Zusatz) aus und genieße diese zu Hause.
    Ich bin einfach Satt.
    Gruß R.Köhler

  6. Moritz sagt:

    Das ist leider so, dir werden nur noch Vorschriften gemacht. Das Ganze nennt sich dann “Usage Rules Informations”, klingt super, gell? Informations, dass ich nicht lache! Kleine Bausteine bauen sie dir in die Programme ein, sodass du bestimmte Sender nicht mehr aufnehmen kannst, kein Timeshift oder sonst was noch möglich ist. Und es ist ja auch nicht nur Astra, es sind ja auch die Hersteller, die mitziehen, siehe: http://kabel-blog.de/wissen/ci-plus-modul/#CI-Plus-Weiterentwicklung-einzelner-Hersteller Samsung, Philipps, Sony, sie alle machen da mit. Eigentlich müsste man die auch gleich mit boykottieren.

  7. Pingback: ProSieben und Sat.1 lockern Aufnahmerestriktionen bei HD Plus » Dreambox-Blog » HD Plus, HDTV, ProSieben, ProSiebenSat.1, Sat.1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>