Permanent Timeshift auf der Zielgeraden

In den letzten Monaten hat sich sehr viel getan, was das Permanent Timeshift PlugIn von Homey für die Dreambox angeht. Mittlerweile wurden so gut wie alle Wünsche erfüllt, jetzt geht es größtenteils ums Bugfixing, damit das PlugIn mit gutem Gewissen als stable angesehen und so in das CVS aufgenommen werden kann. Mittlerweile gibt es schon den Release Candidate 10 der Versionsnummer 1.0.


Werbung


Das letzte mal wurde Permanent Timeshift vor ca. einem halben Jahr vorgestellt, damals noch mit der Versionsnummer 0.9.9. Damals war bereits erkennbar, dass nicht mehr viel fehlt. Das PlugIn war schon relativ stabil und lauffähig.

Besser als die Vorbilder

Mittlerweile mutiert das PlugIn schon zu einem „must have“, zumindest wenn man auf permanentes Timeshift steht. Oft wurden für das Permanent Timeshift viele Beispiele anderer Hersteller genannt, beispielsweise Humax oder Topfield. Diese wurden als „das“ Vorbild schlechthin genommen und waren scheinbar unübertroffen.

Mittlerweile hat aber das Permanent Timeshift PlugIn alle nötigen Features, um problemlos mit anderen mithalten zu können. Auch mit Hilfe der Dream-Devs und anderer Nutzer ist das PlugIn zu dem geworden was es ist.

Die ersten Schritte mit dem PlugIn

Die Bedienung und Einrichtung des PlugIns ist kinderleicht. Nach der Installation und einem Reboot der Dreambox ist das Permanent Timeshift bereits aktiv und nimmt automatisch das laufende Programm auf.

So kann man auch einfach aus dem Programm heraus zurück- und vorspulen, ohne vorher über die gelbe Taste extra Timeshift zu aktivieren. Die Bedienung bei aktiviertem Timeshift ist identisch. Nach einem Drücken auf Gelb hält das Programm natürlich auch an.

Individuelle Konfiguration empfehlenswert

Es wäre empfehlenswert, sich einmal die Konfigurationsmöglichkeiten anzuschauen und ggf. anzupassen. Man kann einstellen, wie viele Events (Filme, Serien und andere Programme) maximal auf einem Sender aufgezeichnet werden sollen. Das ist wichtig, denn eines der besten Features des PlugIns ist das nachträgliche Speichern automatisch aufgenommener Events bzw. Filme.

Ist die maximale Anzahl aufzuzeichnender Events überschritten, so wird jeweils das älteste Event gelöscht und kann nicht mehr gespeichert werden. Man sollte sich hier also Gedanken darüber machen, welche Anzahl Sinn macht — auch in Anbetracht der verfügbaren Festplattenkapazitäten.

Oft macht es auch Sinn das Timeshift auf einen USB-Stick, CF-Karte oder SSD-Festplatte auszulagern. Diese Medien haben weniger Probleme damit, die ganze Zeit am Laufen zu sein und sind im Gegensatz zu normalen Festplatten auch geräuschlos.

Die Features im Überblick

Das Permanent Timeshift PlugIn beherrscht eine Vielzahl von Features:

  • Nimmt automatisch den aktuellen Kanal auf
  • Kann im Nachhinein eine bestimmte Anzahl von Events speichern
  • Neben der maximalen Anzahl an zu speichernder Events lässt sich auch die maximale Länge pro Event einstellen (macht bei möglichen fehlerhaften oder nicht vorhandenen EPG-Daten Sinn)
  • Verhält sich wie das normale Enigma2-Timeshift was Spulen, Anhalten und Wiedergeben angeht
  • Es lässt sich eine Verzögerung einstellen, nach der das Permanent Timeshift PlugIn anfängt den aktuellen Kanal aufzunehmen (verbessert die Umschaltzeit, wenn man einfach nur am durchzappen ist)
  • „Clean Timeshift-Buffer on zap“: Deaktiviert man diese Funktion, bleiben Timeshift-Aufnahmen anderer Sender nach dem Zappen auf einen weiteren Sender so lange erhalten, bis die maximale Anzahl an Events überschritten wurde — dann wird das älteste Event überschrieben (diese Funktion ist im aktuellen Release Candidate 10 nicht enthalten — sie soll es aber in künftigen Versionen wieder geben)

Wie man nur unschwer erkennen kann, gibt es viele sehr nützliche Funktionen. Größtenteils funktioniert das PlugIn auch zuverlässig und stabil — es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das endgültige Release veröffentlicht und in das CVS eingecheckt wird.

Vorschläge und Wünsche äußern

Noch befindet sich Permanent Timeshift in der Entwicklung. Wie jeder andere Entwickler ist auch Homey auf Wünsche, Verbesserungsvorschläge und Kritik angewiesen. Wer also bestimmte Funktionen vermisst oder einen Bug entdeckt hat, sollte dies am besten direkt im Dreamboard oder IhaD-Board äußern.

In den beiden Threads gibts auch die jeweils aktuelle Version des PlugIns. Man sollte übrigens darauf achten, ein einigermaßen aktuelles Enigma2 zu benutzen, da manche Neuerungen nur mit einem aktuellen Enigma2 und aktuellen Treibern funktionieren.

Als Alternative zum Permanent Timeshift gibt es (oder gab es?) übrigens noch das Alternate Timeshift PlugIn sowie das Permanent Recording PlugIn. Von beiden gab es allerdings schon etwas länger keine Updates mehr, das Permanent Timeshift von Homey ist da deutlich aktueller und befindet sich augenscheinlich noch aktiv in der Entwicklung.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Ein Gedanke zu „Permanent Timeshift auf der Zielgeraden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.