Finale Version des Dual-DVB-S2-Tuners ist fertig!

Bereits vor zwei Monaten gab es inoffiziell erste Anzeichen, dass die Veröffentlichung des lang ersehnten dualen DVB-S2-Tuner von Dream-Multimedia kurz bevor steht. Nun ist es tatsächlich soweit — die finale Version des Tuners ist endlich fertig und wir freuen uns, den Tuner hier vorzustellen.


Werbung


Bereits Anfang August gab es erste Anzeichen, dass die Veröffentlichung eines Dual-DVB-S2-Tuners von Dream kurz bevor steht. Damals wurden bereits die Treiber des Tuners in das Betriebssystem der Dreamboxen mit aufgenommen. Das Changelog beinhaltete sogar schon einen Hinweis, dass es sich um einen Tuner der Firma Silicon Labs handeln wird.

Finale Version des Tuners ist fertig

Vor wenigen Tagen ist nun endlich die finale Version des neuen Tuners bei uns eingetroffen. An dieser Stelle auch vielen Dank an Dream für das Bereitstellen des Tuners!

Bei dem Tuner handelt es sich natürlich um einen mit der aktuellen Dreambox-Generation kompatiblen Plug-n-Play-Tuner mit den erwarteten zwei DVB-S2-Eingängen. Im Gegensatz zum Single-Tuner gibt es keinen Ausgang, allerdings gäbe es hierfür schlicht auch keinen Platz. Um den Tuner also am besten nutzen zu können, sollten zwei separate Kabel von der Sat-Schüssel vorhanden sein.

Kompatibel sowohl mit kleinen Dreamboxen als auch DM7080

Bei diesem Tuner handelt es sich im Übrigen nicht um den ersten dualen DVB-S2-Tuner von Dream. Bereits bei der neuen DM7080 wurde ein Dual-DVB-S2-Tuner verbaut. Allerdings handelte es sich bei diesem Tuner um ein anderes Modell, das sich insbesondere durch die Maße unterscheidet. So musste es auf Grund der Größe quer in die DM7080 eingebaut werden und konnte nicht für die drei übrigen Steckplätze genutzt werden. Auch in anderen Dreamboxen konnte der in der DM7080 eingebaute Tuner nicht genutzt werden.

Kompakte Bauweise des neuen Tuners
Kompakte Bauweise des neuen Tuners

Bei dem nun veröffentlichten Modell handelt es sich um eine deutlich kompaktere Version des Tuners, die problemlos in die regulären Steckplätze der Dreamboxen passt.

Dream hat uns bestätigt, dass dieser Tuner nicht nur mit der neusten Dreambox-Generation kompatibel ist, sondern auch mit deren Vorgängern. Konkret kann dieser Tuner mit den folgenden Dreamboxen problemlos genutzt werden: DM800se, 7020HD, 820HD und 7080HD.

Wie von den anderen Tunern gewohnt, unterstützt auch der neue, duale DVB-S2-Tuner alle wichtigen Standards. Dazu gehören auch DiSEqC 2.0 und natürlich Unicable. Die Einstellungen hierfür werden ganz normal über das Konfigurationsmenü von Engima2 durchgeführt. Die Benutzung dieses Tuners unterscheidet sich nicht zu den anderen Tunern.

DM800se und DM820 zum Dual-Tuner-Receiver umbauen

Der neue Tuner ist insbesondere für die „kleinen“ Dreamboxen DM800se(v2) und DM820HD interessant. Diese lassen sich nämlich nun relativ einfach im Eigenbau zu einem Dual-Tuner-Receiver umbauen und somit funktional deutlich aufwerten!

Die DM820 kann nun zum Dual-Tuner-Receiver umgebaut werden.
Die DM820 kann nun zum Dual-Tuner-Receiver umgebaut werden.

Die einzige Voraussetzung ist, dass die Dreamboxen mit einem aktuellen Enigma2 betrieben werden, das die neuen Treiber bereits beinhaltet. Dies sollte bei allen Images der Fall sein, die vom August 2015 (oder später) stammen.

DM7080 mit bis zu fünf Tunern

Für Besitzer der größeren DM7080 ergibt sich ebenfalls eine spannende Möglichkeit. Diese Dreambox kann nun auf bis zu fünf Tuner erweitert werden und übertrifft damit sogar das vorherige Flaggschiff, die DM8000.

Die DM7080 besitzt zwei zusätzliche Steckplätze zum Nachrüsten von Tunern.
Die DM7080 besitzt zwei zusätzliche Steckplätze zum Nachrüsten von Tunern.

Die Beschränkung auf fünf Tuner liegt am Chipsatz und kann derzeit nicht umgangen werden. Ob es in Zukunft eine Möglichkeit geben wird, die Dreambox mit mehr als fünf Tunern zu betreiben (es stehen schließlich zwei zusätzliche Steckplätze zur Verfügung), steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest — wir werden berichten.

Im Moment kann die Box jedoch, zusätzlich zu dem bereits verbauten dualen Tuner, mit dem hier vorgestellten Model nachgerüstet werden. Mit einem weiteren Single-Tuner können die Maximalanzahl an fünf Tuner betrieben werden. Natürlich unterstützt die DM7080, wie auch die 7020HD, einen Mischbetrieb aus DVB-S2 und DVB-C/T-Tunern. Dies kann besonders praktisch sein, um einen dauerhaft zuverlässigen Empfang zu garantieren, falls der Satellitenempfang durch ein Gewitter gestört sein sollte.

Verkaufsstart innerhalb des nächsten Monats

Zwar kann dieser Tuner noch nicht käuflich erworben werden, jedoch soll wohl schon innerhalb des nächsten Monats losgehen. Einen offiziellen Starttermin gibt es noch nicht — da die finale Version des Tuners jedoch bereits feststeht, wird es erfahrungsgemäß nicht mehr lange dauern, bis der Tuner für alle verfügbar gemacht wird.

Sobald der Tuner offiziell im Handel verfügbar ist, werden wir natürlich im Dreambox-Blog berichten. Zudem werden noch Berichte über einen Betrieb dieses Tuners sowohl mit der DM820 als auch DM7080 folgen!

Update: Den Einbau und die Konfiguration dieses Tuners haben wir am Beispiel der DM820 ausführlich beschrieben: Einbau und Konfiguration des neuen Dual-DVB-S2-Tuners mit der DM820

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Ein Gedanke zu „Finale Version des Dual-DVB-S2-Tuners ist fertig!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.