dream EPG 5: Suchaufträge und Android 6 Unterstützung

Mit der neuen Version 5 von dream EPG wurde die App nicht nur fit für Android 6 Marshmallow gemacht, sondern es wurden gleich mehrere neue Funktionen eingeführt, wie beispielsweise eine vollständige Suchfunktion, Bouquetverwaltung und ein Sat-Finder.


Werbung


Bei dream EPG handelt es sich um eine der umfangreichsten Apps zur Steuerung und Verwaltung von Dreamboxen und Engima2-basierenden Receivern. Zum Funktionsumfang gehört unter anderem das Synchronisieren von Favoritenlisten und Sendern, das darstellen von EPG-Informationen und die Verwaltung von Timern.

Für eine ausführliche Einführung in dream EPG möchten wir an dieser Stelle auf einen älteren Artikel des Dreambox-Blogs verweisen, in dem wir die App ausführlich vorgestellt haben: dream EPG.

Das Erfreuliche an dream EPG ist, dass die App nach wie vor aktiv gepflegt wird und mit jeder Version neue Funktionen hinzukommen.

Material Design und Dark-Theme

Bereits mit der Veröffentlichung von Version 4 wurde auf das nun bei Android standardmäßig genutzte Material-Design umgestellt. Dadurch fügt sich dream EPG in das neue Erscheinungsbild von Android sehr ästhetisch ein.

Eine weitere Besonderheit ist, dass zwei unterschiedliche Designs zur Auswahl stehen. Wie auf dem obigen Screenshot zu sehen, gibt es ein helles Standardtheme — alternativ kann in den Einstellungen auch auf ein dunkles Theme umgestellt werden, was insbesondere für Nutzer von Smartphones mit OLED-Displays interessant sein dürfte.

Erweiterte EPG-Ansicht für einzelne Sender

Eine weitere Neuerung betrifft die Darstellung von EPG-Informationen. So gibt es nun eine neue Einzelansicht, in der das EPG für einen einzelnen Sender dargestellt werden kann.

Die Darstellung kann entweder chronologisch oder alphabetisch sortiert werden. Zudem wird für das aktuell laufende Programm ein Fortschrittsbalken angezeigt, ähnlich wie auch im DreamOS- bzw. Enigma2-Programmführer.

Sollen dagegen alle aktuellen Sendungen in einer gemeinsamen Ansicht dargestellt werden, wurde die neue Timeline eingeführt. Diese orientiert sich an Ansichten bekannter Fernsehzeitschriften und ist insbesondere für Tablets optimiert.

Die Timeline-Ansicht bietet eine Vorschau von Sendungen der nachfolgenden Stunden innerhalb der ausgewählten Favoritenliste.

Sat-Finder und Signalstärke

Der Sat-Finder bzw. die Anzeige der Signalstärke mag zwar kein Feature sein, das täglich genutzt wird. Wenn es allerdings mal zum Einsatz kommt, ist es jedoch umso praktischer.

Der obige Screenshot zeigt die Signalstärke-Ansicht. Diese Darstellung ermöglicht genau rauszufinden, wie sich eine leicht veränderte Ausrichtung der Satellitenschüssel auf die Stärke des Signals auswirkt. Das sollte eine relativ genaue Justierung der Schüssel ermöglichen.

Suche und Suchaufträge

Mit der Suche in dream EPG kann seit Version 5 auf mehrere Bereiche zugegriffen werden. So kann nach Senderäumen und EPG-Einträgen gesucht werden, nach Aufnahmen und Timern. Für alle Bereiche wird eine Autovervollständigung der Eingabe angeboten, und auch der Suchverlauf kann gespeichert werden.

Ein zusätzliches Feature sind Suchaufträge. Durchgeführte Suchen können so gespeichert und von dream EPG automatisch “überwacht”. Wird beispielsweise ein Suchauftrag für eine bestimmte Sendung erstellt, benachrichtigt dream EPG automatisch, sobald die Sendung gefunden wurde. So kann beispielsweise über Suchaufträge eine Favoritenliste von Sendungen erstellt werden.

Bouquets aus der App heraus verwalten

Um Bouquets und Favoritenlisten zu verwalten, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Seit dem Update auf Version 5, kann dies nun auch über dream EPG erfolgen.

Es werden dabei alle wichtigen Funktionen angeboten. Dazu gehören das Anlegen neuer und Umsortieren vorhandener Bouquets, sowie das Hinzufügen und Entfernen von Sendern. Auch Marker können mit der App erstellt werden.

Optimiert für Android 6 Marshmallow

Seit dem letzten Update hat der Entwickler sichergestellt, dass dream EPG auch auf der neusten Android-Generation lauffähig sein wird.

Dies beinhaltet auch die Unterstützung des neuen Android-Rechtssystems — Zugriffsrechte werden nur noch angefragt, wenn sie auch benötigt werden. Auch das automatische Backup der Einstellungen wurde implementiert.

Kostenlose und kostenpflichtige Versionen

dream EPG wird grundsätzlich in zwei Versionen angeboten: dream EPG und dream EPG Premium. Der Funktionsumfang ist weitestgehend gleich — beide Varianten bieten eine Timerverwaltung, Fernbedienung und den Bouquet-Editor an. Jedoch gibt es starke Einschränkungen bei der Anzahl von Sendern, Bouquets und Profilen. Während es bei der Premium-Version keinerlei Einschränkungen gibt, ist die kostenlosen Variante auf nur 10 Sender, 1 Bouquet und 1 Profil beschränkt. Für die meisten Dreambox-Nutzer dürfte dies nicht ausreichen, sodass quasi ein Kauf der App nötig wird.

Im Google Play Store wird dream EPG Premium derzeit für 7,99 Euro angeboten. Die Bewertungen sind mit einem Durchschnitt von 4,8 von 5 Sternen sehr positiv. Auch die Tatsache, dass die App regelmäßig gepflegt wird und neue Funktionen nachgelegt werden, wirkt sich sehr positiv aus.

Die kostenlose Version von dream EPG kann hier bezogen werden; das kostenpflichtige dream EPG Premium gibt es hier. Weitere Informationen zu der App und Support gibt es unter http://dreamepg.de.

An dieser Stelle möchten wir auch auf die Android und iOS Kategorien des Dreambox-Blogs verweisen. Wir haben dort bereits eine ganze Reihe weiterer interessanter Apps vorgestellt — ein Blick lohnt sich sicherlich!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

3 Gedanken zu „dream EPG 5: Suchaufträge und Android 6 Unterstützung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.