webradioFS: Große Datenbank mit Webradios

Heute stellen wir eine neue Version von webradioFS vor. Es handelt sich hierbei mittlerweile um mehr als nur ein Dreambox-Plugin zum Hören und Verwalten von Online-Radios, sondern um ein Mediaplayer, der sogar ein eigenes Webinterface verfügt. 


Werbung


Internetradios sind an sich sind eine klasse Angelegenheit: Zu nahezu jedem erdenklichen Genre und Musikgeschmack finde sich mindestens ein Anbieter. So sind beispielsweise auch Unterbrechungen, je nach Stream, selten und auch wer Wert auf Qualität legt, findet auch Streams in Radioqualität. Die Herausforderung ist jedoch immer, dass es nicht einfach ist, Anbieter von Online-Streams zu finden. Die einen gehen in der Masse unter, die anderen sind Nischenanbieter und daher schlicht unbekannt.

WebradioFS: Die Community macht den Unterschied

Für dieses Problem gibt es in der Dreambox-Szene schon sei einiger Zeit eine Lösung, und die heißt webradioFS! Bei diesem Plugin handelt es sich eigentlich um eine Mischung aus einer Community als Online-Dienst und Dreambox-Plugin, das einen komfortablen Zugang zu diesem Dienst bietet. Es wird nämlich eine Datenbank von Webradioanbietern bereitgestellt, die frei zugänglich ist und, fast nach dem Wikipedia-Prinzip, jeder etwas beitragen und neue Streams hinzufügen kann.

webradiofs_startscreen

Um Zugriff auf diese umfangreiche Datenbank zu haben, gibt es mit webradioFS ein Dreambox-Plugin, das für alle Enigma2 basierten Dreamboxen, auch die neuen DM7080 und DM820, bereitgestellt wird. WebradioFS haben wir im Dreambox-Blog schon seit einigen Jahren verfolgt und auch den ein oder anderen Artikel darüber veröffentlicht. Jedoch hat sich der einfache Webradio-Client über die Jahre hinweg mehr zu einem Medienplaner entwickelt, der selbstverständlich immer noch über die Integration der Webradio-Datenbank über ein einmaliges Feature verfügt, sodass wir hier die neusten Features vorstellen möchten.

Nach dem ersten Starten von webradioFS begrüßt das Plugin bereits mit einer Auswahl an Online-Streams, die sofort genutzt werden können. Über die gelbe Taste kann jedoch direkt in die interne Favoritenliste gewechselt werden.

webradiofs_favoriten

Dort sind bereits mehrere Listen und Links hinterlegt, die einen ersten Zugang zu der Webradio-Datenbank geben. So können beispielsweise die beliebtesten 50 streams abgerufen werden, oder aber die neusten 20. Auch die gesamte Liste mit allen verfügbaren Online-Streams kann von hieraus abgerufen werden.

webradiofs_genres

Ein Blick auf die Genres zeigt ebenfalls eindrucksvoll wie umfangreich die Datenbank wirklich ist. Musikliebhaber werden hier eine menge Spaß haben, sich durch die verschiedenen Musikrichtungen durchzublicken.

Übrigens bietet webradioFS auch eine Suchfunktion an, die aus dem Menü abgerufen werden kann und mit der alle vorhanden Streams durchsucht werden können.

Unterstützung für lokale Dateien und Satellitenradio

Besonders praktisch ist übrigens, dass webradioFS mittlerweile nicht mehr nur online radios in den Formaten mp3, ogg und pls unterstützt, sondern diese (und alle anderen von der Dreambox unterstützten) Dateien lokal abspielen kann. So gibt es auch die Möglichkeit, aus dem Plugin heraus auf das Satellitenradio ebenso zugreifen zu können wie auch auf lokale Playlisten.

webradiofs_neuer_stream

Neue Streams lassen sich übrigens ebenfalls direkt über das Plugin hinzufügen. So muss neben der URL zum Stream auch der Stream-Typ angegeben werden, bspw. ob der Stream im MP3- oder OGG-Format kodiert ist. Zudem lassen sich Streams neben Genres auch in Gruppen einteilen, und so auch in die Favoritenliste einfügen. Die Bitrate dient zur Qualitätsbewertung des Audiosignals. Wer die Bitrate nicht kennt, kann sie mit Programmen wie VLC herausfinden.

Fernsteuerung über das Webinterface

Eine der Stärken spielt webradioFS mit dem integrierten Webinterface aus. Es ist erreichbar unter http://ip-der-dreambox/webradiofs und wurde dafür entwickelt, von Smartphones und Tablets aufgerufen zu werden. Das Webinterface kann nicht nur dazu genutzt werden, das Plugin zu steuern: Befindet sich die Dreambox im Standby, kann diese mit nur einem Klick eingeschaltet werden. Direkt im Anschluss kann dann über das gleiche Webinterface mit nur einem weiteren Klick webradioFS gestartet werden.

webinterface_start

Nach dem Starten von webradioFS über das Webinterface können alle Funktionen direkt abgerufen werden. So gibt es Zugang zu allen Favoritenlisten bzw. Gruppen.

webinterface_internetstreams

Einzelne Streams können direkt über einen Klick auf den Titel gestartet werden. Zudem gibt es weitere Funktionstasten zum Lauter und Leister stellen der Dreambox, ebenso wie zum Ausschalten von webradioFS.

Wie bereits erwähnt, wurde das Webinterface für Smartphones entwickelt — und genau hier ist es auch am nützlichsten. Die Dreambox und Musik kann gemütlich von der Couch oder aus dem Esszimmer gesteuert werden, ohne den Fernseher einschalten oder mit der Dreambox über die Fernbedienung interagieren zu müssen.

Neue Streams der mit der Community teilen

Dieses Angebot lebt mit und von der Community. Daher ist es mehr als gerne gesehen, wenn Lieblingsstreams mit der Community geteilt werden. Dies ist auch spielend einfach möglich, eine Anmeldung oder Registrierung ist nicht nötig! Es muss lediglich dieses Formular ausgefüllt werden, in dem unter anderem das Genre und die Bitrate spezifiziert werden können sowie ein Titel angegeben werden muss. Anschließend ist der Stream bereits für die gesamte Community zugänglich!

Plugin für alle Enigma2 basierenden Dreamboxen verfügbar

webradioFS ist mit ziemlich allen Enigma2 basierenden Dreamboxen kompatibel. Hierzu zählen ausdrücklich auch die neuen Dreambox-Modelle DM7080 und DM820, für die extra deb-Installationspakete bereitgestellt wurden. Weitere Informationen zu dem Plugin sowie die nötigen Installationspakete gibt es auf fselbig.de. Support und Erfahrungsberichte von anderen Nutzern gibt es im IhaD-Board.

Wir haben webradioFS übrigens erfolgreich auf einer DM7080 getestet!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

2 Gedanken zu „webradioFS: Große Datenbank mit Webradios“

  1. Gut und liebevoll gemachter Bericht!
    Das hier auch wirklich getestet wurde, merkt man ihrer kompetenten Rezension deutlich an. (bin erleichtert, keine 08/15-Kopie meiner eigenen Texte lesen zu müssen)
    Interessenten eines solchen Plugins wird da Lust gemacht, es selbst auszuprobieren!

    Besonders möchte ich hier nochmal ausdrücklich die beiden emsigen Mitstreiter Nirwana1962 und NaseDC erwähnen, welche die Qualität der Stream-Datenbank in ungezählten Freizeitstunden sicherstellen und damit das Plugin erst richtig wertvoll machen!

    Und es gibt noch viel zu entdecken! Die in webradioFS integrierte Schnittstelle zu camoFS und PictureCenterFS bietet weitere multimediale Anwendungsmöglichkeiten.

    Lust auf weitere pluginsFS geweckt?

Schreibe einen Kommentar zu shadowrider Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.