Neuer Triple-Tuner mit Multistream und DVB-S2X

Dream hat einen neuen Triple-Tuner veröffentlicht, der mit der Unterstützung von DVB-S2X, Multistream und DVB-C/T2 die Vorteile vorheriger Tuner vereint und die Dreambox im Handumdrehen für die Zukunft wappnet.


Werbung


Erweiterbarkeit durch Tuner

Eines der praktischen Features der Dreamboxen ist Erweiterbarkeit durch Plug-and-Play-Tuner, die in Eigenregie problemlos zuhause ausgetauscht werden können, um neue Funktionen nachzurüsten. So wurden erst vor Kurzem eine Reihe neuer Tuner veröffentlicht, wie beispielsweise der erste Triple-Tunerund der erst kürzlich vorgestellte Twin-FBC-Tuner.

Grundsätzlich sind die neuen Plug-and-Play-Tuner mit allen Dreamboxen kompatibel, die noch regelmäßig Softwareupdates erhalten. Die Softwareupdates sind wichtig, da auf diesem Wege die nötigen Treiber für die Tuner verbreitet werden.

Mit dem neuen Triple-Tuner gibt es gleich zwei Neuerungen im Vergleich zum vorherigen Triple-Tuner: Die Unterstützung von Multistream und DVB-S2X. Es handelt sich hiermit also um eine Kombination des Triple-Tuners mit den Eigenschaften des Dual-DVB-S2X-MS-Tuners.

Triple und Multistream

Multistream ist ein Feature, das in Deutschland wahrscheinlich keine nennenswerte Verbreitung hat, im Ausland jedoch umso wichtiger ist. Vereinfacht gesagt, werden bei dieser Verbreitungsart mehrere Streams zusammengefasst und gebündelt verbreitet. Eines der naheliegenden Vorteilen ist die geringere Anzahl an benötigter Frequenzen für das Verbreiten mehrerer Programme.

Multistream ist insbesondere für den Empfang von Italienischen und Portugiesischen Programmen wichtig.

DVB-S2X

Neben Multistream bringt der neue Tuner auch die Unterstützung für DVB-S2X mit — ein neuer DVB-Standard für die Verbreitung von Medieninhalten über Satelliten, den ich hier im Dreambox-Blog bereits mit der Veröffentlichung des ersten Triple-Tuners beschrieben habe.

Mit der DVB-S2X-Unterstützung gibt es hiermit, wie auch mit dem kürzlich veröffentlichten Dual-Tuner, eine zukunftssichere Investition, die vor allem in Zeiten von mehr werdenden UHD-Inhalten wichtig werden könnte.

Programmalternativen

Wie auch bei dem früheren Triple-Tuner, kann auch dieser Tuner immer zwei Empfangswege gleichzeitig empfangen — entweder 2x DVB-S2(x) oder 1x DVB-S2(x) und 1x DVB-C/T2. Je nach dem welche Sender zum Abspielen oder Aufnehmen ausgewählt wurden, greift die Dreambox automatisch auf die bestmögliche Tunerkombination zurück.

Die Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Programmalternativen entsprechend eingestellt wurden — also die gleichen Programme aus verschiedenen Empfangswegen zusammengefasst wurden (z.B. Das Erste HD von Astra 19.2E und Das Erste HD aus dem DVB-T2-Empfang). Dies kann entweder über das Bouquet-Menü erfolgen („Alternativen hinzufügen“) oder ganz bequem mit dreamboxEDIT.

Kompatibilität mit aktuellen Dreamboxen

Der neue Tuner ist mit den aktuellen Dreamboxen DM900 UHD, DM7080 und DM820 kompatibel. Zudem sollte die neuste DreamOS-Version installiert sein, da in den letzten Tagen verbesserte Treiber für die Tuner veröffentlicht wurden, mit denen die Stabilität verbessert und ein paar Fehler ausgebessert wurden.

Ich konnte den Tuner bereits seit über einer Woche problemlos in der DM900 UHD betreiben und werde noch zu einem späteren Zeitpunkt einen kleinen Artikel veröffentlichen, in denen ich auch auf die Unterschiede der mittlerweile doch großen Anzahl an verschiedenen Tunern eingehen werde.

Mit dem neuen DVB-S2X-MS Triple-Tuner gibt es einen Tuner, der die Vorteile des Dual DVB-S2X-Tuners, und des vor ein paar Monaten veröffentlichten Triple-Tuners vereint — und somit eine super Erweiterung vor allem für Nutzer der DM900 UHD darstellt. Zwar gibt es noch keine Nennenswerten Einsatz von DVB-S2X in Deutschland, jedoch gehe ich davon aus, dass dies auf Grund der steigenden Bitraten und neuen UHD-Programmen nur noch eine Frage der Zeit ist.

Vielen Dank an Dream Property für das Bereitstellen des Tuners!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.