Mit DM820HD steht das kleine Schwestermodell der DM7080 in den Startlöchern!

Nachdem mit der DM7080 noch vor nicht allzu langer Zeit das neue Flaggschiff von Dream Multimedia veröffentlicht wurde, gibt es nun wieder etwas neues zu vermelden: Das kleine Schwestermodell und damit direkter Nachfolder der DM800se(v2) steht kurz vor der Veröffentlichung!


Werbung


Erst letzten Monat wurde die neue DM7080 in den Handel gebracht — das neue Flaggschiff von Dream Multimedia mit dem bisher stärksten Prozessor, der jemals in eine Dreambox verbaut wurde. Aber die anderen inneren werte haben es in sich: 2 GB Arbeitsspeicher, Gigabit-Ethernet und HDMI 1.4 sprechen für sich. Web-browser und HbbTV machen damit erst richtig Spaß, zudem wurden auch die Anschlussmöglichkeiten mit USB 3.0 auf den neusten Stand gebracht und mit dem HDMI-Eingang neue Möglichkeiten geschaffen. Wir haben bereits mehrere Artikel über die DM7080 veröffentlicht mit vielen Details zum Flaggschiff:

Nun wird die Produktfamilie mit der neu Angekündigten DM820 komplettiert.

dm820_frontansicht

Das kleine Schwestermodell basiert auf der gleichen Hardware wie die große DM7080: Sowohl der Prozessor, als auch Arbeitsspeicher und Flash sind identisch ausgestattet. Unter der Haube arbeitet demnach ebenfalls eine Dual-Core CPU mit 2GB RAM. Auch hier stehen HDMI 1.4 und Gigabit-Ethernet zur Verfügung, um das Maximum aus der Dreambox herausholen zu können. Wie auch die DM7080, ist auch die DM820 in der Lage, 1080p auszugeben und auch das Fernsehsignal auf diese Auflösung und Bildrate zu skalieren.

Im Gegensatz zur DM7080 hat die DM820 nur Platz für eine 2,5“ Festplatte, die intern eingebaut werden kann. Zudem gibt es nur einen statt bis zu drei Tuner, wie wir es schon vom Vorgänger gewohnt sind. Auch von der Größe her steht die DM820 der DM800se in nichts nach — beide Dreamboxen haben gleiche Abmessungen.

Bei der DM820 handelt es sich um das Flaggschiff der Kompaktklasse, die die Vorteile der kompakten Dreamboxen mit der Performance der 7080 vereint. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 530 US-Dollar, was dem heutigen Umrechnungskurs ca. 425 Euro entspricht. Inoffiziell wird von Mitte Dezember als mögliches Veröffentlichungsdatum gesprochen, wobei offiziell dies nicht bestätigt wurde.

Weitere Informationen gibt es in der offiziellen Pressemitteilung von Dream.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

11 Gedanken zu „Mit DM820HD steht das kleine Schwestermodell der DM7080 in den Startlöchern!“

  1. Ein bisschen missverständlich formuliert… Die Dm7080 hat einen Doppel-DVB-S2-Tuner sowie zwei zusätzliche Steckplätze, hat also bis zu vier Tuner aber insgesamt drei Steckplätze.

  2. Jap, Doppeltuner wäre schon wünschenswert! Und ein USB3.0-Port wäre mir auch wichtiger gewesen als HDMI-In.

    Aber für (vermutlich) gut 300€ weniger als die 7080 sollte an damit leben können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.