Neue dreamDroid-Beta für Tablets optimiert

Seit dem letzten Bericht über dreamDroid im Dreambox-Blog hat sich schon wieder einiges getan, daher ist es aller höchste Zeit, über die Neuerungen zu berichten. Am spannendsten ist wohl die Unterstützung von Tablets. 


Werbung


Bei dreamDroid handelt es sich um eine App für Android-Smartphones und Tablets, mit der eine oder mehrere Dreamboxen gesteuert werden können. Es sind alle vom Webinterface bekannten Funktionen implementiert, wie bspw. das Verwalten von Timern, Umschalten über das Smartphone, Übersicht aller Bouquets und Programme und auch das Verwalten von Aufnahmen. Eine genauere Übersicht der Features gibt es in diesem Artikel.

Bereits seit etwas längerer Zeit wird auch das Streaming von TV-Bildern und Aufnahmen von der Dreambox auf Android-Geräte unterstützt. Dieses Feature wird aber explizit als experimentell bezeichnet, da es oft nicht sehr stabil und zuverlässig läuft. Vor allem bei schlechten oder instabilen WLAN-Verbindungen klappt das Streaming nicht. Zudem muss auf ein externen Video-Player zurückgegriffen werden, wie vPlayer, MX Video Player oder Daroon Player. Welcher Player hier am besten funktioniert, muss aber jeder für sich selber testen — je nach Gerät und Android-Version kann es Unterschiede geben.

 

dreamDroid Beta
dreamDroid Beta (Screenshot von Reichi)

Bereits seit einiger Zeit veröffentlicht Reichi, der Entwickler von dreamDroid, regelmäßig neue Beta-Versionen. Vor allem geht es hierbei um das Bugfixing bekannter Probleme. Ziel ist es, vorhandene Baustellen erst abschließen, bevor wieder neue Features hinzugefügt werden, was sicherlich die richtige Vorgehensweise ist und allen Nutzern der App zufrieden stellen sollte. Daher beinhaltet die neue Beta auch neben wenigen neuen Features vor allem viele Bugfixes, die zwar nicht sichtbar sind, unter der Haube aber für eine höhere Stabilität sorgen.

Eine größere Neuerung in den Beta-Versionen ist die Optimierung der Anzeige und optische Verbesserungen für Tablets, wie auf dem Screenshot gut zu sehen ist. Dazu gehört, dass dreamDroid natürlich mit Android 3.2 (Homeycomb) kompatibel ist und mit der letzten verfügbaren Beta auch auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) läuft. Mit der letzten Beta-Version wurde dreamDroid auch auf die Nutzung von ActionBars umgebaut, was Auswirkungen auf die Bedienung und das Aussehen hat und vor allem auf Tablets eine Verbesserung darstellt.

Neu ist auch die bereits Mitte letzten Jahren hinzugefügte Anbindung an IMDb. In der EPG-Detailansicht kann nun, wie man es auch aus Enigma2 mit installiertem IMDb-PlugIn kennt, nach dem Film oder der Serie in der bekannten Filmdatenbank suchen. Außerdem gibt es hier jetzt auch die Möglichkeit, das EPG nach gleichen Sendungen, also nach Wiederholungen, zu durchsuchen und sich diese anzeigen zu lassen.

dreamDroid gibt es natürlich auch bei Google Play („Google Play“ ist der neue Name des Android-Markets). Dort gibt es allerdings nicht die neuste Beta, sondern derzeit nur Version 0.9.7.2.

Wer die neuste Beta ausprobieren möchte, muss sich das apk-Installationspaket von Reichis Blog runterladen und manuell auf dem Android-Gerät installieren. Außerdem lohnt es sich den Thread im IhaD-Board regelmäßig zu verfolgen, da dort immer auf die neusten Beta-Version aufmerksam gemacht wird — derzeit aktuell ist Version 0.9.8b4.

Weitere Informationen, mehr Screenshots und ein ausführliches Changelog gibt es in Reichis Blog. Support für die App und vor allem die Möglichkeit, Bugs zu melden, gibt es neben dem bereits verlinkten Thread im IhaD-Board zusätzlich auch im Dreamboard.

Mehr Apps für Android und auch für iPhone und iPad gibt es in den jeweiligen Kategorien des Dreambox-Blogs über Android- und iOS-Apps!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

2 Gedanken zu „Neue dreamDroid-Beta für Tablets optimiert“

  1. Hallo!
    Ich habe gestern von dir das App DReamdroid gekauft!Bitte schreib mir zurück wie ich auf meinem Tablett(Samsung)
    Tv Programme sehen kann.Kann nähmlich nur die Dreambox
    8000 steuern möchte aber gerne die Tv Programme auf dem Tablett anschauen.
    Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.