Gemini3 v0.35 mit PDF-Viewer und einstellbarer Anzahl von vDesktops

Es gibt wieder ein Update des Gemini3-PlugIns, welches dank der neuen Qt-Unterstützung gleich eine dicke Neuerung mitbringt: Mit dem Gemini3-Qt-PlugIn PDFViewer können ab sofort PDF-Dateien aus dem Datei-Browser heraus angezeigt werden. Auch andere Qt-Erweiterungen werden unterstützt.


Werbung


Doch bevor wir uns den Qt-Erweiterungen für das Gemini3 widmen, gibt es natürlich auch bei Gemini3 selbst Neuerungen zu verkünden. So kann man ab sofort die Anzahl der virtuellen Desktops (vDesktop) einstellen — praktisch für diejenigen, die nicht so viele vDesktiops oder aber eine ungewöhnlich hohe Zahl an Desktops haben möchten. Da immer mehr Erweiterungen für das Gemini3 dazu kommen, ist das eine gute Sache.

Jetzt aber zu den Qt-Erweiterungen. Ab Version v0.35 können PDF-Dateien direkt aus dem Datei-Browser heraus geöffnet werden. Voraussetzung hierfür ist die Installation des „geminiqtpdfviewer“, welcher sich in den Gemini3-Addons unter Qt-Erweiterungen findet. Im Datei-Browser erhalten alle PDF-Dateien auch ein entsprechendes Icon angezeigt.

Neben den PDF-Dateien können auch normale Textdateien angezeigt und sogar bearbeitet werden. Möglich macht dies der „geminiqteditor“ — ein normaler Text-Editor, welcher ebenfalls auf Qt aufsetzt. Ideal für die Bedienung des Editors ist natürlich eine Tastatur. Dafür eignet sich jede Standard-USB-Tastatur, sofern man eine Dreambox mit USB-Port hat. (Der Texteditor ist im jetzigen Moment noch nicht veröffentlicht worden, kommt laut Gemini-Team aber wahrscheinlich heute noch)

Wer die ganzen Qt-PlugIns ebenfalls mal ausprobieren möchte, aber nicht genug Platz im Flash hat, der sollte die Verwendung von Dumbo in Erwägung ziehen. Hat man einen USB-Anschluss an der Dreambox ist das die einfachste Möglichkeit den Flash-Speicehr ohne größeren Aufwand zu vergrößern — es wird nur ein USB-Stick benötigt. Für die Nutzer einer DM7025 gibt es allerdings eine Besonderheit: Da diese Dreambox noch nicht den schnelleren USB 2.0-Port verbaut hat, sollte man hier auf CF-Karten zurückgreifen. Wenn man eine DM500 HD hat, kann man einen USB-Anschluss nachrüsten, allerdings opfert man dafür die Garantie.

Wie immer gibt es die aktuelle Gemini3-Version über die automatische Softwareaktualisierung. Nach dem Update-Vorgang werden in den Gemini3-Addons auch die neuen Qt-Erweiterungen angezeigt und können nachinstalliert werden.

Weitere Infos und das genaue Changelog zu diesem Update gibt es im IhaD-Board.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.