Hitzewelle: „Wie gehts deiner Dreambox bei dieser Hitze?“


Werbung


Vor paar Wochen, bei Temperaturen von 15° C im Juli, hat man noch gemeckert, wann denn endlich der Sommer komme. Ob aus Rache, Schadenfreude oder der nun angekommenen Erderwärmung: Pünktlich zum Siebenschläfertag kam der Wetterumschwung — und zwar richtig. Es wurden sogar Temperaturen von bis zu 40° C gemessen.

Bei der Hitze versagen nicht nur die Klimaanlagen in den Zügen der Deutschen Bahn. Auch andere Elektronik leidet.

Daher die Frage aus aktuellem Anlass: „Wie gehts deiner Dreambox bei dieser Hitze?“

Eigentlich sollten die Dreamboxen mit dieser Hitze gut zurecht kommen können. Vor allem die DM500 HD dürfte dank dem eingebauten Lüfter keine Probleme machen. Allerdings sollte man hier — wie bei anderer Elektronik (z. B. Computer oder Stereoanlagen) — darauf achten, dass die Geräte nicht noch ein einem (Glas-)Schrank eingeschlossen sind.

Bei dieser Hitze muss gewährleistet sein, dass genug frische Luft an die Lüfterschlitze kommt. Auch bei Computern sollte man beispielsweise unbedingt darauf achten, dass durch zusätzliche Lüfter die warme Luft aus dem Gehäuse und idealerweise durch einen weiteren Lüfter frische in das Gehäuse geblasen wird — ein Luftstrom kühlt einen PC bei solch einer Hitze enorm.

Wer keine zusätzlichen Lüfter hat oder nicht extra welche kaufen möchte, kann vorübergehend auch eine Seitenabdeckung ausbauen. Dadurch steigt aber die Gefahr von (versehentlichen) Beschädigungen. Wer das macht, sollte also unbedingt darauf achten, dass nichts kaputt geht.

Am besten aber, man stellt bei dieser Hitze zusätzliche Heizgeräte wie Computer, Fernseher und Receiver aus und legt sich bewaffnet mit einem kühlen Bier oder Eis in einen gemütlichen Schattenplatz im Garten oder auf dem Balkon. Das Tagesmotto muss lauten: Das gute Wetter genießen, bevor der kalte Winter wieder zurückkommt!

Die Umfragebox befindet sich übrigens wie immer rechts in der Sidebar.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

3 Gedanken zu „Hitzewelle: „Wie gehts deiner Dreambox bei dieser Hitze?““

  1. Meine 7020 hat einen Kühlkörper auf die CPU geklebt bekommen
    seit dem keine Hitze-probleme mehr (bis auf die HD)

  2. Die DM8000 tut’s sicherlich ohne Lüfter, aber dann wird sie schon kriminell heiß. Keine zwei Tage nach dem Kauf der Box hatte ich einen Lüfter drin und FanControl2 drauf, seitdem lässt sie selbst die aktuellen Außentemperaturen kalt.

    Schade, dass DMM selbst in so teuren High-End-Boxen offenbar preiswerte Netzteile verbaut. Ein paar Watt mehr, eine aktive PFC, und schon wäre sie kühler und hätte einen besseren Wirkungsgrad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.