APRILSCHERZ: Erste Infos zum Nachfolger der DM8000 erschienen


Werbung


Vor ein paar Stunden sind erste Informationen zu einem möglichen Nachfolger der DM8000 im Internet aufgetaucht. Voraussichtlich wird die Dreambox den Namen DM8025 bekommen. Dabei handelt es sich nicht um ein einfaches Facelift der 8000er — die DM8025 hat viele zusätzliche Funktionen: Unter anderem bietet sie den lang ersehnten BluRay-Support (im Moment gibt es zwar keinen Software-basierten BluRay-Support unter Linux, es gibt jedoch die Möglichkeit einer Hardware-Dekodierung mit einem speziellen Chip, welcher in der DM8025 verbaut sein wird). Auch steht bereits jetzt fest, dass die neue Dreambox einen Dual-Core-Prozessor erhalten wird. Außerdem gehört ein kabelloses Gamepad zum Lieferumfang dazu. Denn durch die gesteigerte Prozessorkraft wird es in Zukunft für die Dreambox auch HD-taugliche Spiele auf BluRay zu Kaufen geben. Natürlich wird auch die DM8025 zwei interne Kartenschächte haben. Das Neue dabei ist: Es gibt keinen DVI-Ausgang mehr, sonder ausschließlich einen HDMI-Ausgang. Das hat den Grund, dass ab sofort die Dreambox auch von Premiere zertifiziert sein wird und so das Video-Signal verschlüsseln muss, um Aufnahmen von Premiere Direkt Kanälen zu unterbinden. Genauere technische Details gab es leider noch nicht. Auch über den Preis lässt sich im Moment auch nur spekulieren. Wir können gespannt sein, wann es die DM8025 zu kaufen gibt. Es wird vermutet, dass es in spätestens einem Jahr im Ladentisch stehen wird.

Nachtrag 2. April, 20.22 Uhr: Dieser Artikel ist natürlich ein Aprilscherz! 🙂

Ähnliche Beiträge:



Werbung

5 Gedanken zu „APRILSCHERZ: Erste Infos zum Nachfolger der DM8000 erschienen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.