Neues im DreamOS: Screensaver

Heute stelle ich ein kleines aber feines Plugin vor: Den neuen DreamOS Screensaver, der automatisch zufällige Bilder anzeigt, sobald die Dreambox nur noch Ton, aber kein Bild wiedergibt.


Werbung


Dreamboxen sind bekanntlich nicht nur Set-Top Boxen, die nur zum Abspielen von Fernsehprogrammen und Videos genutzt werden, sondern werden eher als Mediacenter genutzt. Wenn die Dreambox beispielsweise zum Musikhören genutzt wird, stellt sich natürlich die Frage, was in der Zeit als Videosignal wiedergegeben werden könnte. Mit dem Screensaver gibt es nun eine tolle Möglichkeit, automatisch für ein ansprechendes und sich wechselndes Videosignal zu sorgen, wenn es sonst nichts anderes zum Abspielen gibt.

Der DreamOS Screensaver ist in der Funktionsweise relativ einfach gehalten. Nach der Installation, finden sich die Einstellungsmöglichkeiten unter dem Menü Einstellungen > Bild und Ton > Screensaver. Sofern die Funktion „Automatischer Bildschirmschoner“ aktiviert wurde, started der Bildschirmschoner, wenn sich DreamOS im Radio-Modus oder beim Musikhören befindet nach der eingestellten Zeit („Sekunden vor der Aktivierung“). Genauer gesagt wird der Bildschirmschoner immer dann starten, wenn DreamOS gerade kein Videosignal ausgibt und auch keine Aktivität über die Fernbedienung erfolgt ist.

Sobald der Screensaver aktiv ist, werden die Bilder alle 30 Sekunden automatisch gewechselt, wobei diese Frequenz in den Einstellungen beeinflusst werden kann („Sekunden zwischen Bildern“). Der Screensaver wird automatisch beendet, sobald eine Taste auf der Fernbedienung gedrückt wird — wie man es auch von anderen Bildschirmschonern kennt.

Eine Besonderheit des Screensavers ist, dass völlig zufällige Bilder angezeigt werden. Es handelt sich hierbei um frei verfügbare Bilder, die auch zu kommerziellen Zwecken genutzt werden dürfen und stammen von https://unsplash.com. Auf Grund der Nutzungsbedingungen des Anbieters, dürfen die Bilder leider nicht nach Kategorien gefiltert werden, sodass der Screensaver wirklich nur zufällige Bilder abrufen darf.

Derzeit gibt es zwar noch keine Möglichkeit, lokal gespeicherte Bilder als Quelle zu nutzen anstelle der zufällig ausgewählten Bildern, jedoch stehen die Chancen nicht schlecht, dass diese Funktion zu einem späteren Zeitpunkt noch nachgeliefert wird.

Den Screensaver gibt es derzeit für DreamOS und somit für alle Dreamboxen, die bereits mit dem neusten Betriebssystem laufen. Installiert werden kann es über die Softwareverwaltung. Weitere Informationen und Support gibt es im Dreamboard.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

3 Gedanken zu „Neues im DreamOS: Screensaver“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.