Kategorie-Archiv: andere Enigma2-Images

OE 1.6 macht die Dreambox spürbar schneller

Vor allem bei der DM800 kann es vorkommen, dass diese ein wenig träge reagiert. Das ist auch immer dann der Fall, wenn beispielsweise gerade ein Full-HD-Sender wiedergegeben wird. Doch auch sonst waren die Reaktionszeiten im Menü oder beim Zappen nicht immer optimal und durchaus verbesserungswürdig.

Wen das stört, dem empfehle ich ein aktuelles OpenEmbedded (OE) 1.6 Image auszuprobieren. Diese Images sind zwar derzeit noch sehr experimentell — daher sollte man nach dem Flashen unbedingt ein Online-Update durchführen — bringen dafür aber ein enormen Geschwindigkeitsvorteil. Auch auf der DM8000 sollte die Verbesserung spürbar sein.

Derzeit gibt es ein sehr aktuelles OE 1.6 Image (mit verfügbaren Online-Updates) von Oozoon (Oozoon Beta-Images). Aber auch Newnigma hat beispielsweise schon auf 1.6 umgestellt.

Ob sich die Gerüchte bestätigen und das IhaD-Team ihre Gemini2-Images auf 1.6 umstellt, werden wir in den nächsten Wochen sehen. Falls die Imags auf 1.6 umgestellt werden, so werden natürlich auch die Gemini2-Images spürbar schneller.

Das einzige Problem (was aber gleichzeitig auch der größte Vorteil ist) bei dem 1.6-Images ist die Tatsache, dass daran derzeit noch sehr viel gearbeitet wird und die Images nun mal einfach experimentell sind. Das ist auch der Grund, warum man das Oozoon-Beta-Image sofort updaten sollte — täglich kommen Neuerungen und Bugfixes dazu.

Es lohnt sich aber, das 1.6 mal auszuprobieren. Der Unterschied zu den 1.5-Images ist deutlich spürbar.

Enigma2-Port für die DM500

Bereits Anfang des Jahres hat suomipoeka einen Enigma2-Port für die DM500 veröffentlicht. Dabei sei vorweg gesagt: Es funktioniert nur auf der DM500, nicht auf der DM500+.

Da ein Enigma2-Image relativ groß ist, passt es nicht in den Flash-Speicher der DM500 — daher sind die Installationsschritte im Vergleich zu normalen Enigma2-Images etwas anders, aber detailliert beschrieben. Die Installation soll jedoch mit FlashWizard Pro einfach vonstatten gehen.

Wer sich jetzt fragen mag, was die Vorteile von Enigma2 auf der DM500 sind: Man hat die Möglichkeit auf die vielen verfügbaren, nur auf Enigma2 lauffähigen PlugIns zurückzugreifen. So soll beispielsweise das Enhanced Movielist PlugIn problemlos funktionieren. Auch andere PlugIns sollten theoretisch ohne größere Probleme und Anpassungen lauffähig sein. Ob das auch wirklich so ist, kann ich leider mangels einer DM500 zum Testen leider nicht sagen.

Wer das ganze mal ausprobieren möchte, findet hier genauere Informationen. Neben dem Image selber gibt es dort ein ausführliches Tutorial sowie ein Video zur Demonstration (Direktlink zum Video). Viel Spaß beim Testen!

Neu: LT6 “The Sixth Sense” für die DM800 und DM8000

Lange hat es gedauert, endlich ist es so weit. Bereits vorgestern wurde das neue LT6 veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es natürlich viele Änderungen und Neuerungen.

So wurde das Image laut den Entwicklern komplett neu geschrieben, was natürlich seine Zeit braucht. Eine der größten Neuerungen ist, dass diverse Funktionalitäten des LT-Images vom Basis-Image getrennt wurden und als PlugIn ausgegliedert wurden. So kann man nun nur das Feature installieren, was man auch wirklich benötigt — das macht das ganze Image deutlich schlanker und vor allem auch für die Entwickler leichter zu pflegen.

Weitere Neuerungen sind beispielsweise die Möglichkeit, die Info-Taste selber zu konfigurieren, Einstellungsmöglichkeit für die Position der Infobar, ein “Bootup Music PlugIn” und diverse Änderungen “unter der Haube”. Auch beim MediaCenter wurde viel gemacht. Es können nun unter anderem iso-Images angezeigt und über das DVD-Player PlugIn abgespielt werden.

Die beschriebenen Neuerungen sind nur eine kleine Auswahl des wirklich langen Release-Notes. Neben den jeweiligen Images für die DM800 und DM8000 findet sich auch das komplette Changelog hier.

Neu: LT – The Fifth Campaign SP6 (E2)

Heute Mittag wurde das Service Pack 6 für das LT – The Fifth Campaign veröffentlicht. Mit dem neuen SP6 sind natürlich auch die aller neusten Treiber dabei, welche diverse Probleme, vor allem bei der DM800 und DM8000, beheben. Als Neuerung gibt es ab sofort einen Online Checker, welcher alle fünf Minuten die Internet-Verbindung überprüft. Außerdem gibt es auch einen “Device Manager” sowie eine neue EPG-Suchfunktion. Natürlich gibt es auch eine ganze Ladung an Bugfixes sowie Verbesserung. Laut dem LT-Team handelt es sich bei dem SP6 um das letzte Service Pack für das LT5. Genauere Informationen zu dem Image gibt es hier: DM7025, DM800 und DM8000.

Neu: LT – The Fifth Campaign SP5 (E2)

Bereits vor ein paar Tagen hat das LT-Team das neue Image für die Enigma2-Boxen released. Auch wenn der Unterschied zur Vorversion im Namen klein scheint, handelt es sich hierbei um ein großes Update und um ein komplett neues Image, das natürlich auch auf dem neusten CVS-Stand basiert und auch sonst viele Neuerungen mitbringt. So gibt es jetzt auch einen Automount-Editor, ein optionales BootUp-Music-PlugIn, was jedoch die Bootzeit ein wenig verlängert, ein in den Datei-Brwoser des Media-Players eingebauter Text-Editor und die Möglichkeit, Filme zu locken, also vor einem versehentlichen Löschen zu schützen. Neben diesen und paar anderen Neuerungen gibt es natürlich auch jede menge Fixes und Verbesserungen. Bei den Images der DM800 und DM8000 ist auch bereits der neue Secondstage-Loader 70 dabei, sodass dieses Image auf geclonten Boxen nicht lauffähig ist. Weitere Infos gibt es hier: DM8000, DM7025, DM800.

Aktuelle CVS-Images

Nach einer längeren Pause gibt es nun auch wieder von Boxman aktuelle CVS-Images. Dabei gibt es jeweils für die DM7025, DM800 und DM8000 ein aktuelles Image. CVS-Images basieren immer auf dem neusten Entwicklungsstand und haben auch jeweils immer die neusten Treiber an Bord. Neben Boxman gibt es außerdem noch von Schaedelmeister (DM7025, DM800, DM8000) und OoZooN (DM7025, DM800, DM8000) regelmäßig aktuelle CVS-Images. Vor allem bei der DM800 empfehle ich immer das aktuellste CVS-Image, da es regelmäßig Verbesserungen an den Treibern und Enigma2 gibt, die auch hilfreiche Funktionen bieten, wie beispielsweise das Ausschalten des Deinterlacer.

Offizielle Beta-Images für andere Dreamboxen

Die zuvor vorgestellte Seite, auf der man mehr oder weniger offizielle Beta-Images für die DM7025 runterladen kann, möchte ich noch hinzufügen, dass es offizielle Beta-Images von DMM auch für die DM8000, DM800 und, wie bereits geschrieben, die DM7025 gibt. Die Seite der Beta-Images für die DM7020 wird leider seit 2007 nicht mehr aktualisiert. Bitte vergesst nicht, dass es sich hierbei um Images im Beta-Stadium handelt! Viel Spaß beim Testen.

Neu: LT – The Fourth (R)evolution DM7025

Bereits vor ein paar Tagen wurde das neue Image des LT Teams angekündigt und heute endlich veröffentlicht: LT – The Fourth (R)evolution heißt der vielversprechende Titel des Images. Und tatsächlich bringt das Image viele bisher noch nicht bekannte Features mit: Es ist nun erstmals möglich, mit der Dreambox Online-Videos, wie beispielsweise YouTube, anzuschauen. Des Weiteren gibt es einen neuen, komplett überarbeiteten MediaPlayer, der jetzt MediaCenter genannt wird und noch mehr Überraschungen beinhalten soll. Neben einem neuen Skin gibt es noch weitere kleinere und größere Verbesserungen. Ich empfehle jedem, das Image selber auszuprobieren und so beurteilen zu können, ob es für den jeweiligen individuellen Anforderungen entspricht. Weitere Informationen und Download gibt es auf der Homepage des LT Teams.