Die Cross-EPG-Unterstützung im OE 2.0 ist da!

Bereits vor einigen Wochen wurde es bereits angekündigt, es hat bisschen gedauert doch schließlich ist das Update endlich da — und zusammen mit dem Update die lang ersehnte Cross-EPG-Unterstützung in den neuen OE 2.0 Images!


Werbung


CrossEPG ist ein PlugIn, mit dem externe Quellen für die Einspeisung der EPG-Informationen genutzt werden können. Das ist deshalb so praktisch, da manche Fernsehsender, vorwiegend im Ausland, keine oder nur sehr wenige EPG-Informationen bereitstellen. Standardmäßig gab es bisher in den Enigma2-Images keine Möglichkeit, die EPG-Informationen durch externe Quellen zu erweitern. Diese Funktionalität wurde stets von Image-Teams bereitgestellt und war daher immer nur in alternativen Images vorhanden. Als der Quellcode von Enigma2 nicht mehr frei zugänglich war, konnten diese Anpassungen nicht mehr vorgenommen werden. Dies war auch der Grund, wieso CrossEPG bisher auf den neuen OE 2.0-Images nicht funktioniert hat.

Mit dem gestrigen Update hat sich das allerdings geändert. CrossEPG wird, wie angekündigt, in vollem Umfang unterstützt! Es können nun die EPG-Daten über das CrossEPG-PlugIn vom Internet runtergeladen und mit den gesammelten EPG-Informationen verschmolzen werden — hierfür ist jetzt auch kein Neustart mehr nötig.

Damit das ganze funktioniert, muss zunächst das Image auf den neusten Stand gebracht werden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Update nur für das experimentelle OE 2.0 Image von DMM verfügbar. In den nächsten Stunden wird es aber auch den Image-Teams zugänglich gemacht, sodass es dann auch an alle anderen OE 2.0 Images verteilt werden kann. Anschließend kann direkt die neue, für das OE 2.0 optimierte Version von CrossEPG installiert werden. Zu finden ist diese Version unter anderen im in diesem Thread des IhaD-Boards.

Nach einem Neustart kann direkt losgelegt werden. Einstellungen an Enigma2 müssen nicht vorgenommen werden, doch CrossEPG sollte konfiguriert werden. Dazu muss der Einstellungen-Dialog über Menü > Einstellungen > CrossEPG aufgerufen werden.

Es empfiehlt sich an dieser Stelle, zunächst „Update rytec providers“ und „Update xepgdb providers“ auszuführen. Dadurch werden alle verfügbaren Quellen in das PlugIn geladen und können anschließend ausgewählt werden. Doch vor dem eigentlichen Laden sollte auch ein Blick in die Konfiguration („Configure“) geworfen werden.

In der Regel können alle Einstellungen so belassen werden. Interessant ist eigentlich nur der erste Punkt: Hier kann ausgewählt werden, an welcher Stelle die EPG-Daten zwischengespeichert werden sollen. Wer dafür die Festplatte nicht nutzen möchte, kann bspw. einen USB-Stick oder eine Netzwerkfestplatte auswählen. Dieser Ort dient allerdings wirklich nur als Zwischenspeicher: Beim Starten von Enigma2 werden die Infos von dieser Stelle aus gelesen und in den Arbeitsspeicher geschrieben — ein ständiger Zugriff darauf findet nicht statt.

Richtig spannend wird es bei der Auswahl verfügbarer externer Quellen. Hierzu gibt es gleich fünf verschiedene Provider, in denen weitere Quellen ausgewählt werden können — es werden hierdurch nahezu alle europäische und außer-europäische Fernsehsender abgedeckt. Der Mangel an EPG-Informationen besteht nicht mehr, der Umfang ist der gleiche wie von alten Images gewohnt.

In der Provider-Auswahl können beliebig viele Quellen mit der grünen Taste ausgewählt werden. Allerdings sei an dieser Stelle angemerkt, dass mit der Anzahl der Quellen vorsichtig umgegangen werden sollte. Je mehr ausgewählt wird, desto großer werden die EPG-Informationen, was zu Performance-Problemen auf Dreamboxen mit geringem Arbeitsspeicher führen kann. Aus Erfahrung kann gesagt werden, dass eine Größe von 20-25 MB in Ordnung ist, es aber nicht mehr sein sollte. Die DM7020 HD ist dank des üppigen Arbeitsspeichers von dieser Einschränkung nicht betroffen.

Wurden alle Quellen ausgewählt, so kann direkt mit dem Download der EPG-Informationen begonnen werden. In diesem Schritt startet nicht nur der Download, die EPG-Infos werden anschließend auch gespeichert und Enigma2 bereitgestellt. Ein Neustart ist hierfür nicht nötig. Je nach Anzahl der Quellen kann das ganze Prozedere mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Für die Zukunft bietet es sich daher an, den Download nachts durchzuführen. Im Konfigurationsmenü gibt es hierfür die Option „Scheduled download“.

Wie bereits erwähnt, ist das Update derzeit nur für die experimentellen OE 2.0 Images von DMM verfügbar. Im Laufe des Tages und der nächsten Woche wird das Update sicherlich auch für die anderen Images bereitgestellt. Derzeit fehlt übrigens auch ein Changelog, das aber heute nachgeliefert werden soll. Sobald das Changelog veröffentlicht wird, folgt ein weiterer Artikel über die anderen Neuerungen und Verbesserungen, die neben der CrossEPG-Unterstützung ebenfalls veröffentlicht wurden.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

10 Gedanken zu „Die Cross-EPG-Unterstützung im OE 2.0 ist da!“

  1. seid meinem Update gestern läuft die Multimediathek nicht mehr ? Bleibt bei „Lade Feeds“ hängen. Ausserdem kann ich die Cross EPG Funktion bei mir nicht finden. Benutze das Orginale Exp. mit GP. Alles auf dem neusten Stand ….

    1. Hm hast du denn neugestartet und wurde das CrossEPG-PlugIn richtig installiert? Dann sollte es in den Einstellungen auftauchen…

  2. Geiles Plugin!
    Kann man eigentlich auch irgendwie einstellen, dass nur die Daten vom Plugin und nicht die von den Sendern verwendet werden? Finde nämlich, dass das CrossEPG deutlich mehr Infos im Titel liefert als der Sender selbst!

    1. nein das geht nicht, diese daten werden immer bevorzugt, das crossepg ist auch eher was für sender die man durch das draufschalten keinen epg haben, wie bskyb oder so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.