Windows-Gadget zur Fernsteuerung der Dreambox mit Streaming-Funktion

Es gibt zwar mittlerweile viele Tools für Android und iOS, doch was Windows-Gadgets angeht gibt es noch keine große Auswahl. Mit DreamView ist jetzt ein weiteres Gadget in Entwicklung dessen Funktionsumfang sich schon jetzt sehen lassen kann. 


Werbung


Zwar befindet sich das Gadget noch in Entwicklung, doch die aktuelle Version 1.11 ist schon durchaus lauffähig und bietet sehr brauchbare Features.

DreamView
DreamView

In der Standard- bzw. Kompaktansicht werden der aktuell laufende Sender und das aktuelle sowie kommende Event auf diesem Sender angezeigt. Zudem kann man über einen Klick auf den Bildschirm rechts oben den Stream zu diesem Sender starten. Damit das aber klappt, muss VLC auf dem Computer installiert und der korrekte Pfad in die Einstellungen des PlugIns eingetragen sein. Klickt man dann auf den Bildschirm, startet ein sofort ein VLC-Fenstern mit dem Stream des Senders.

Richtig spannend ist aber die Großansicht des PlugIns, denn diese bietet deutlich mehr Features. Fährt man mit der Maus über das Gadget, so erscheint eine kleine Leiste rechts neben dem Gadget, auf der man die Großansicht aktivieren kann (wie von anderen Gadgets gewohnt). Über diese Leiste erreicht man übrigens auch das Menü mit den Einstellungen, in denen die IP der Dreambox und der Pfad zu VLC angepasst werden können.

DreamView Großansicht
DreamView Großansicht

In der Großansicht von DreamView wird neben dem aktuellen Event und weiteren Infos zum aktuell laufenden Sender (siehe Screenshot) auch die Möglichkeit geboten, andere Sender auszuwählen. Dazu kann man natürlich auch über die erste Auswahlbox das Bouquet wechseln. Hat man den gewünschten Sender ausgewählt, so kann man durch einen Kick auf „Zap“ auf der Dreambox umschalten. Auch hier gibt es den Fernseher, mit dem dann das Streaming in VLC gestartet werden kann. Zudem kann man in der Großansicht auch die Lautstärke verändern. Rechts oben gibt es drei Buttons für lauter, leiser und lautlos.

Wie bereits oben angedeutet befindet sich das Tool noch in Entwicklung, sodass der Funktionsumfang stetig vergrößert werden soll. Geplant sind laut Entwickler die Unterstützung mehrerer Dreamboxen sowie passwortgeschützter Receiver und verschiedenfarbige Skins. Außerdem sind Verbesserungsvorschläge ausdrücklich erwünscht!

Um das Gadget ausprobieren zu können, braucht man einen PC mit Windows Vista oder 7 sowie eine Enigma2 basierende Dreambox. Das Tool zusammen mit einer ausführlichen Anleitung kann hier heruntergeladen werden: DreamView 1.11

Ähnliche Beiträge:



Werbung

5 Gedanken zu „Windows-Gadget zur Fernsteuerung der Dreambox mit Streaming-Funktion“

  1. Hallo!
    Danke für die Info! Klingt interesannt!
    Aber wie sieht es aus mit Streaming per WLAN von HD Sendungen? Ich habe noch kein Tool gesehen das das rückelfrei erledgt…
    Danke!

  2. @Lynsch: Ist die IP korrekt bzw. die Dreambox unter der eingegebenen IP erreichbar?

    @kat: Das Streaming an sich läuft über VLC. D. h. über das Gadget wird VLC mit den korrekten Parametern gestartet. Wahrscheinlich wird HD über WLAN auch an seine Grenzen kommen… Das Problem ist, dass die Dreambox zu wenig Rechenpower hat, um den Stream bereits vor dem Senden zu konvertieren. Du könntest höchstens den Umweg über einen per LAN angeschlossenen PC gehen und diesen als Streaming-Server nutzen. Suche einfach mal nach „Muuta“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.