Merlin3-Update: Voll konfigurierbare Kanalliste

Mit dem neusten Update für die Merlin3-Images (aus dem OE 2.0-Zweig) gibt es wieder eine neue Merlin-spezifische Funktion. Es gibt nun sehr viele Anzeigeeinstellungen für die Kanallliste, ohne dass hierfür extra ein eigenes PlugIn installiert werden muss. 

Werbung

Bisher konnte die Kanalliste, also die Auswahlliste, in der sich auch die Bouquets und Favoriten befinden, nur über Skins angepasst werden. Hier waren die Konfigurationsmöglichkeiten beschränkt und zudem auch den Skinnern vorbehalten — als normaler Nutzer war es schwierig, eigene Anpassungen vorzunehmen. Größere Änderungen, die das Aussehen der Kanalliste maßgeblich veränderten, waren überhaupt nicht möglich sondern nur über ein eigenes PlugIn realisierbar.

Mit dem neusten Merlin3-Update, das erst vor kurzem veröffentlicht wurde, gibt es jetzt eine benutzerfreundlichere Lösung.

Nachdem das neuste Update über die automatische Softwareaktualisierung des Images ausgeführt und die Dreambox neugestartet wurde, findet sich unter Menü Einstellungen > Merlin der neue Menüpunkt “Kanalliste Anzeigeeinstellungen”. Hier gibt es eine ganze Reihe von Einstellungsmöglichkeiten, auch wenn auf den ersten Blick noch nicht alle sichtbar sind. Denn was an dieser Stelle wichtig ist zu erwähnen: Je nach ausgewählten Optionen werden zusätzliche Funktionen ein- oder andere Funktionen ausgeblendet.

In dieser Konfiguration werden alle Einstellungsmöglichkeiten eingeblendet:

Viele der Einstellungen sind eigentlich selbstredend und brauchen keine eigene Erklärung, wie die Anzeige der Servicenummern oder des Sendungsfortschrittsbalkens. Doch ein paar Einstellungen schalten zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten frei, sodass ich darauf genauer eingehen werde.

Der Spalten-Style gibt an, ob die in der Kanalliste eingeblendeten Elemente in einer Spalte angezeigt werden — also beispielsweise ob die Kurzbeschreibung direkt hinter dem Kanallnamen beginnt oder aber ob alle Kurzbeschreibungen aller angezeigten Sender an der gleichen Stelle beginnen, also spaltenweise angeordnet sind. Das schaltet aber noch keine zusätzlichen Einstellungen frei.

Die Funktion “Laufende Aufnahmen anzeigen” hebt alle Sender, auf denen gerade eine Aufnahme aktiv ist, in der Kanalliste farblich hervor.

Interessant wird es bei der Anzeige der Picons. Ist dies aktiviert, kann direkt darunter eingestellt werden, ob die kleinen oder großen Picons (erkennbar am Verzeichnis) angezeigt werden sollen. Werden hier die großen Picons ausgewählt, so entsteht in der Kanalliste Platz für eine zweite Spalte, die zusätzliche Informationen enthalten kann. Anbieten würde sich hier entweder die Kurzbeschreibung der aktuell laufenden Sendung oder aber die nächste Sendung. Diese wäre dann für alle Sender sichtbar, was schon fast ein kleiner Multi-EPG ist. Das ist auf diesem Screenshot gut sichtbar:

Hier wurden die Servicenummer und Sendername deaktiviert und die großen Picons aktiviert. Zudem wurden noch zusätzliche Informationen zur Sendungszeit aktiviert. Diese befinden sich rechts vom Sendungsfortschrittbalkens. Welche Informationen hier angezeigt werden sollen bzw. in welcher Art, kann ebenfalls frei konfiguriert werden.

Eine große Besonderheit an diesem neuen Merlin-Feature ist, dass keine Anpassungen am Skin vorgenommen werden müssen. Auch werden alle getätigten Einstellungen sofort und ohne Neustart übernommen und können direkt betrachtet werden. Das ermöglicht eine sehr komfortable und schnelle Konfiguration und macht richtig Spaß. Die Kanalliste kann so ziemlich schnell den eigenen Vorlieben angepasst werden.

Wer das neue Feature nutzen möchte, benötigt ein aktuelles Merlin3-Image auf Basis des OE 2.0. Wenn so ein Image bereits installiert war, reicht es, die automatische Softwareaktualisierung auszuführen.

Weitere Infos zu diesem Feature und zu den Merlin3-Images gibt es bei dreambox-tools.info. Eine ausführliche Anleitung zur Konfiguration gibt es zudem im Merlin-Wiki.


Werbung

3 Gedanken zu „Merlin3-Update: Voll konfigurierbare Kanalliste“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>