Schlagwort-Archiv: Windows

Ein Vuvuzela-Filter für den VLC Player

Mittlerweile hat man sich schon fast an die Vuvuzelas gewöhnt. Falls nicht, so versuchen die Sendeanstalten so gut es geht Abhilfe zu schaffen. ARD und ZDF filtern, Sky stellt sogar einen extra Audio-Kanal bereit, auf dem die Vuvuzelas so gut wie möglich gefiltert werden sollen.

Es gibt aber auch eine gute Alternative für zuhause. Vor allem diejenigen, die die Fußball-Weltmeisterschaft über das Netzwerk auf dem eigenen Computer schauen, können jetzt auf “VuvuzeLAUTLOS” zurückgreifen – ein Vuvuzela-Filter für VLC. Programmiert wurde der Filter vom Institute of Communication Systems and Data Processing der RWTH Aachen.

Mit einem erst vor kurzem erschienenen Update wurde der Filter außerdem noch optimiert. Die Stadionatmosphäre sowie der Sprecher sollen nun deutlich besser hervorkommen, während die als nervig empfundenen Vuvuzelas gefiltert werden.

Den Filter gibt es für Linux, Windows und Mac OS und er ist kompatibel mit VLC 1.0.x und 1.1. Die Filter-Dateien müssen lediglich in den PlugIns-Ordner (der Pfad ist abhängig vom verwendeten Betriebssystem) von VLC kopiert und anschließend in den Einstellungen unter Audio > Filter > VuvuzeLAUTLOS aktiviert werden.

Weitere Infos zu dem Filter sowie die benötigten Dateien und eine Installationsanleitung gibt es hier.

WinDreamRemote (WinDR) für Enigma1 und Enigma2

Mit WinDreamRemote (WinDR) gibt es nun ein weiteres Tool zum Fernsteuern von Dreamboxen. Dabei werden sowohl Enigma1 als auch Enigma2 basierte Dreamboxen unterstützt — das Tool ist somit mit jeder Dreambox von DMM kompatibel.

Allerdings ist WinDR, wie auch die meisten PC-Tools, nur mit Windows kompatibel.

Wie bei jedem Remote-Tool kann man auch WinDR innerhalb als auch außerhalb des lokalen Netzwerks benutzen. Es bietet eine Vielzahl von Features, sodass man die Dreambox komfortabel steuern kann.

Unterstützt werden neben einer Streaming-Funktion und dem Fernsteuern auch das Setzen von Timern, EPG anschauen sowie Kanal wechseln direkt aus der Kanalliste heraus.

Das Projekt steht derzeit noch am Anfang der Entwicklung. Für die Zukunft ist ein komplettes Neuschreiben des Interfaces, was keine so schlechte Idee ist. Auch die Implementierung einer SSL-Unterstützung sowie das Streaming bereits aufgenommener Filme sind für die nächsten Versionen fest geplant.

Alles in allem ist es ein sehr interessantes Tool mit viel Potenzial. Wer Windows benutzt und das .net-Framework installiert hat, kann das Tool direkt ausprobieren. Weitere Infos zur Installation sowie das Tool selber gibt es im IhaD-Board.

“Dreambox ShowTime Player” für Windows

Mit dem Dreambox ShowTime Player hat man ähnlich wie beim Muuta Streaming Server die Möglichkeit, das TV-Signal der Dreambox über das Internet zu streamen.

Benutzt man das Programm aber im lokalen Netzwerk, so wird natürlich auch das direkte Streamen unterstützt. Man kann hier über das Programminterface das gewünschte Programm auswählen. Neben den Bouquets und Programmlisten werden auch die EPG-Daten abgerufen. Wünschenswert wäre hier eine Funktion, die EPG-Events duchsuchen zu können.

Für das Internet-Streaming gibt es noch ein nettes Feature: Das Programm unterstützt DynDNS. So kann es automatisch die IP bei DynDNS updaten, sodass man auch nach einem IP-Wechsel Zugriff auf den eigenen Computer hat.

Dem Changelog nach kann man erkennen, dass sich das Programm noch mitten in der Entwicklung befindet. Der jetzt schon vorhandene Funktionsumfang verspricht aber schon einiges an Potenzial und wir können gespannt sein, was in Zukunft daraus wird.

Das Programm selber sowie das Changelog und die Downloadlinks gibt es im IhaD-Board.

Update: Der Showtime Player funktioniert derzeit nur mit Enigma1, nicht aber mit Enigma2.