Enigma2-Update mit kleinen Nachbesserungen bei AC3+

Nachdem letzten größeren Enigma2-Update Ende September wurde ein kleines Update mit mehreren Nachbesserungen nachgeschoben. Eine Übersicht über die Änderungen gibt es hier. 


Werbung


Das letzte große Enigma2-Update gab es bereits Ende September — und es brachte eine für viele Nutzer lang ersehnte Funktion, nämlich die Unterstützung des AC3+ Audio Codecs. Insbesondere im Ausland, bspw. in Frankreich, ist dieser Standard weit verbreitet, wurde jedoch bisher von Dreamboxen nicht unterstützt.

Mit dem wenige Tage später veröffentlichten Update gab es vor allem Bugfixes und Nachbesserungen. So wurde der PID-Cache vergrößert, sodass nun auch andere Audio-Spuren als AC3 und MPEG unterstützt werden. Dies wird benötigt, damit Enigma2 AC3+ als zuletzt ausgewählte Audio-Spur speichern kann. Wenn auf das jeweilige Programm zurückgewechselt wird, ist AC3+ dann automatisch angewählt — wie es bei anderen Audio-Spuren bereits der Fall ist.

Neben kleinen Verbesserungen beim CEC wurde auch an der allgemeinen Stabilität von Enigma2 gearbeitet. So ist Enigma2 wohl in seltenen Fällen beim Herunterfahren abgestürzt, was nun nicht mehr passieren sollte.

Das Changelog zu diesem Update gibt es hier.

Das Update sollte bereits für alle OE 2.0 auf dem experimentellen Entwicklungszweig basierenden Images verfügbar sein, insbesondere für das experimentelle Image von Dream. Nutzer des Release-Images müssen wie immer länger auf Updates warten — hier lohnt sich die Überlegung, auf ein experimentelles Image umzusteigen.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.