Clean Script entfernt unnötigen Ballast und schafft Platz

Die neuen Images verbrauchen bekanntlich relativ viel Platz im Flash, was bei den älteren Dreambox-Modellen ein Problem ist. Mit einem neuen Clean-Skript lässt sich das OE 2.0 Image von unnötigem Ballast befreien und bereinigen. 


Werbung


Wer das neue OE 2.0 Image auf älteren Dreambox-Modellen mit begrenztem Flash und RAM mit allen neuen Features nutzen möchte, kennt die Problematik sicherlich: Der Flash-Speicher ist fast zu klein, damit alle neuen Erweiterungen, wie Browser und HbbTV, zusammen mit anderen PlugIns Platz finden.

Wer keine Systemtools zur Erweiterung des Flash-Speichers auf ein externes Medium nutzen möchte, dem bleibt nur noch eine Alternative: Unnötiges entfernen und auf diese Weise etwas Platz schaffen. In einem Enigma2-Image sind viele Erweiterungen von Haus aus dabei, die nicht unbedingt von jedem benötigt werden. Ein Beispiel sind der DVD-Player und DVD-Brenner, Mediaplayer, graphischer Multi-EPG, DLNA-Mediaserver, diverse Kernel-Module und Treiber, Netzwerkwizard und anderes. Diese Erweiterungen sind zwar für den ein oder anderen wichtig, verbrauchen aber neben Platz auch wertvollen Arbeitsspeicher und sind für den reibungslosen und stabilen Betrieb von Enigma2 nicht zwingend erforderlich.

Eine Sammlung solcher nicht erforderlichen Erweiterungen gibt es jetzt im IhaD-Board. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Shell-Skript, das die Deinstallationsbefehle für die entsprechenden, nicht zwingend benötigten Erweiterungen enthält:

#!/bin/sh

opkg remove *dccamd* --force-depends && opkg remove *cdtextinfo* --force-depends && opkg remove *dvd+rw-tools* --force-depends && opkg remove *dvdauthor* --force-depends && opkg remove *enigma2-defaultservices* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-cdinfo* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-cutlisteditor* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-dvdburn* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-dvdplayer* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-graphmultiepg* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-mediaplayer* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-mediascanner* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-systemplugins-commoninterfaceassignment* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-systemplugins-crashlogautosubmit* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-systemplugins-minidlnasetup* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-systemplugins-networkwizard* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-systemplugins-nfiflash* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-systemplugins-positionersetup* --force-depends && opkg remove *gst-plugins-ugly-cdio* --force-depends && opkg remove *gst-plugins-ugly-dvdsub* --force-depends && opkg remove *kernel-module-cdrom* --force-depends && opkg remove *libdreamdvd0* --force-depends && opkg remove *libcddb* --force-depends && opkg remove *libcdio12* --force-depends && opkg remove *libdvdnav4* --force-depends && opkg remove *libdvdread4* --force-depends && opkg remove *libtuxtxt0* --force-depends && opkg remove *mc* --force-depends && opkg remove *minidlna* --force-depends && opkg remove *sambaserver* --force-depends && opkg remove *task-opendreambox-cdplayer* --force-depends && opkg remove *task-opendreambox-dvdplayer* --force-depends && opkg remove *tuxbox-tuxtxt-32bpp* --force-depends && opkg remove *cdfs* --force-depends && opkg remove *cdrkit* --force-depends && opkg remove *videotune* --force-depends && opkg remove *kernel-module-cdrom* --force-depends && opkg remove *kernel-module-cifs* && opkg remove *kernel-module-ntfs* &&  opkg remove *kernel-module-reiserfs* && opkg remove *madwifi-ng* --force-depends && opkg remove *madwifi-ng-modules* --force-depends && opkg remove *python-wifi* --force-depends && opkg remove *task-opendreambox-wlan* --force-depends && opkg remove *wireless-tools* --force-depends && opkg remove *wpa-supplicant* --force-depends && opkg remove *wpa-supplicant-cli* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-systemplugins-wirelesslan* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-teletext* && opkg remove *dbttcd* && opkg remove *carl9170fw* --force-depends && opkg remove *kernel-module-ath* --force-depends && opkg remove *kernel-module-carl9170* --force-depends && opkg remove *kernel-module-cfg80211* --force-depends && opkg remove *kernel-module-mac80211* --force-depends && opkg remove *kernel-module-r8712u* --force-depends && opkg remove *kernel-module-rt2800lib* --force-depends && opkg remove *kernel-module-rt2800usb* --force-depends && opkg remove *kernel-module-rt2x00lib* --force-depends && opkg remove *kernel-module-rt2x00usb* --force-depends && opkg remove *kernel-module-rt73usb* --force-depends && opkg remove *kernel-module-zd1211rw* --force-depends && opkg remove *linux-firmware-rt2800usb* --force-depends && opkg remove *linux-firmware-rt73usb* --force-depends && opkg remove *linux-firmware-rtl8192su* --force-depends && opkg remove *zd1211-firmware* --force-depends && opkg remove *gst-plugins-bad-cdxaparse* --force-depends && opkg remove *kernel-module-crc-ccitt* --force-depends && opkg remove *projectx* --force-depends && opkg remove *enigma2-hbbtv-plugin* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-browser* --force-depends && opkg remove *enigma2-plugin-extensions-hbbtv* --force-depends && opkg remove *busybox-syslog* --force-depends && opkg remove *avahi* --force-depends && opkg remove *zeroconf* --force-depends && opkg remove *dropbear* --force-depends --force-remove && opkg remove *dvbsnoop* --force-depends && opkg remove *kernel-module-isofs* --force-depends && opkg remove *kernel-module-udf* --force-depends && opkg remove *qt4* --force-depends && opkg remove *libqtwebkite4* --force-depends && opkg remove *audiosync* --force-depends

Vor der Ausführung dieses Skripts sollte unbedingt nochmal drüber geschaut werden — es kann gut sein, dass hier ein Paket entfernt werden soll, das man behalten möchte. Alles was mit diesem Skript entfernt wird, kann aber zu einem späteren Zeitpunkt problemlos entweder über die Softwareverwaltung oder über die Konsole wieder nachinstalliert werden.

Ein PlugIn mit einem ähnlichen Ansatz wie dieses Skript gibt es übrigens auch, nämlich Flashfit. Es handelt sich dabei um nichts anderes als eine Skript-Sammlung, die aber direkt über die GUI bedient werden. Ein Blick darauf lohnt sich alle mal, der ausführliche Bericht kann hier im Dreambox-Blog nachgelesen werden.

Wurde das Enigma2-Image erstmal von unnötigem Ballast befreit, sollte nun auch auf kleinen Dreamboxen wieder genug Platz für andere PlugIns, Updates und Picons sein. Außerdem wird dadurch das System und der Arbeitsspeicher weniger belastet, was zu einer Performancesteigerung insgesamt führen sollte. Aber: Nicht übertreiben und nichts entfernen, wenn unklar ist, für was so ein Paket da ist. Es kann schnell passieren, dass „zu viel“ gelöscht wird und dadurch die Stabilität von Enigma2 leidet oder, im schlimmsten Fall, das Image komplett zerstört wird.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.