Nicht benötigte Sprachen komplett und dauerhaft deinstallieren

Für das Merlin- und Newnigma2-Image aus dem OE 2.0-Zweig gibt es eine neue praktische Funktion: Nicht benötigte Sprachen werden hier deinstalliert. Das spart wertvollen Platz, vor allem bei den kleinen Dreamboxen. 


Werbung


Das Platzproblem bei den kleinen Dreamboxen in Verbindung mit den OE 2.0-Images ist noch allgegenwärtig. Doch so lange nicht viele große PlugIns, wie bspw. HbbTV installiert werden, und ein abgespecktes Image genutzt wird, ist eigentlich noch genug Platz im Flash-Speicher vorhanden. Die allgemeine Aussage, das OE 2.0 sei zu groß für den Flash, gilt eigentlich nur, wenn auch HbbTV und Browser mit drauf sollen. Für solche Fälle sollte unbedingt ein Tool zu Flash-Erweiterung genutzt werden.

Um das Platzproblem noch besser in den Griff zu bekommen, ist es natürlich gut, unnötige Dinge einfach zu entfernen. Dazu zählen vor allem auch Sprachen, zumal gleichzeitig nur eine Sprache genutzt werden kann. Wozu also alle vorhanden Sprachen auf der Box bereithalten, wenn diese sowieso nicht nötig sind?

Für das Merlin- und Newnigma2-Image gibt es extra dafür die Möglichkeit, nicht genutzte Sprachpakete zu deinstallieren. Diese Funktion ist direkt in die Sprachauswahl integriert. Manche User haben dies vorher einfach manuell erledigt. Doch das Problem hierbei ist, dass die Sprachpakete dann mit jedem Update wieder da waren. Mit dieser direkt ins Image integrierten Funktion bleiben die Sprachpakete aber dauerhaft entfernt und erscheinen auch bei Updates nicht mehr wieder.

Wird eine Sprache in der Sprachauswahl von Enigma2 ausgewählt, erscheint danach ein Dialog, der danach fragt, ob die unnötigen Sprachpakete deinstalliert werden sollen. Wird dies bestätigt, werden alle Sprachpakete, natürlich bis auf das aktive Sprachpaket, permanent entfernt.

Wird zu einem späteren Zeitpunkt eine andere Sprache ausgewählt, so ist das selbstverständlich kein Problem. Das dazu nötige Sprachpaket kann automatisch heruntergeladen werden.

Damit das problemlos klappt, sollte die Dreambox aber an das Internet angeschlossen sein. Die nicht mehr benötigten Sprachpakete werden im Anschluss wieder automatisch deinstalliert.

Wer bereits das Merlin- oder Newnigma2-Image nutzt, der wird nach dem Update merken, dass automatisch die englische Sprache aktiv ist. Dies kann aber über das Menü problemlos wieder geändert werden: Einfach wieder die deutsche Sprache aktivieren und das Sprachpaket automatisch runterladen lassen. Anschließend ist wieder alles beim Alten, mit dem Unterschied, dass etwas mehr Platz im Flash vorhanden ist.

Die Funktion ist damit nach dem Update automatisch aktiv, es muss nichts weiter unternommen oder konfiguriert werden.

Weitere Informationen zu dieser Funktion und noch mehr Screenshots gibt es bei dreambox-tools.info.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

6 Gedanken zu „Nicht benötigte Sprachen komplett und dauerhaft deinstallieren“

  1. Das haben andere Images schon einige Jahre. Schade nur dass diese nie in den News auftauchen. Wenn manche wüssten was andere schon länger auf Ihren Boxen nutzen können, dann fühlen sich manche, als leben sie hinter dem Mond.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.