Neues Enigma2-Update verbessert Tuner-Management verbundener Tuner

In den letzten Tagen und Wochen geht es Schlag auf Schlag, was die Enigma2-Updates angeht. Nach dem Update vom Anfang der Woche gibt es nun wieder ein neues Update, das die Stabilität von Enigma2 nochmal verbessert. 


Werbung


Wie bei den letzten Updates auch, lag auch diesmal der Fokus auf Bugfixing und somit der Verbesserung der Stabilität.

Zu den Bugfixes gehört vor allem das verbesserte Tuner-Management bei extern miteinander verbundenen Tunern. Wurde hier eine Aufnahme gestartet, konnte es passieren, dass das Signal „verloren“ geht, obwohl noch ein Tuner frei wäre. Dieser Bug gehört mit dem Update nun endgültig der Vergangenheit an.

Vereinzelt wurde in letzter Zeit auch über Probleme beim Spulen von MPEG2-Videos (u.a. auch .ts-Videodateien) berichtet — genauer gesagt konnten manche Dateien nur bis max. 16-fach gespult werden, aber nicht schneller. Auch dieses Problem wurde mit dem Update behoben, das Spulen funktioniert wieder bei allen MPEG2-Videos problemlos.

Zudem hat auch der Geräte-Manager hat noch ein kleinen Bugfix bekommen, der die Stabilität verbessern solle.

Das ausführliche Changelog zu diesem Update gibt es hier.

Wenn das experimentelle Image von dreamboxupdate.com genutzt wird, reicht es einfach nur aus, die automatische Software-Aktualisierung zu starten und die Updates gelangen automatisch auf die Dreambox. Nutzer des Release-Images müssen sich noch kurz gedulden, das Image wird nach Aussagen der Entwickler derzeit noch intern getestet und soll zeitnah freigegeben werden.

Wer auf alternative Images setzt, wie bspw. das Merlin3, iCVS, OoZooN und Newnigma2, muss sich noch kurz gedulden. Hier dauert es in der Regel 1-3 Tage, bis die Updates getestet und anschließend allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.