LT8 Atlantis: „Das verlorene Image“ wurde veröffentlicht

Vor kurzem wurde nach langer Zeit wieder eine neue Version des LT-Images veröffentlicht — „das verlorene Image“. Wie die neusten Enigma2-Images auch basiert auch das LT auf dem neuen Release 3.2.x und bringt noch ein paar nette Features mit. 


Werbung


Der Codename des Images ist Programm: „The Lost Image“ — „Das verlorene Image“ ist nach längerer Pause endlich wieder da. Damit haben wir neben dem iCVS, Merlin3, OoZooN, Newnigma2 und dem originalen Image von Dream wieder ein sechstes größeres und bekanntes Image-Team im Boot.

Was das Enigma2, also den „Unterbau“, angeht, basiert auch das neue LT8 auf dem Release 3.2.x-Zweig und bringt damit für jede Dreambox die jeweils neusten Treiber und Unterstützungen, wie bspw. den Blindscan-Support, mit.

Und natürlich hat es sich auch das LT-Team nicht nehmen lassen und am Image eigene Anpassungen vorgenommen. Für manche ist das Nachladen von EPG-Informationen von einem externen Anbieter ein sehr wichtiges Feature. Bisher musste dies bei den neueren Enigma2-Images durch ein paar Tricks und einen Workaround nachgerüstet werden, beim LT-Image soll die Funktion von Anfang an dabei sein.

Außerdem sind auch mehrere Media-Server mit dabei und wurden auf den neusten Stand gebracht. Als DLNA-Server kommen uShare oder Mediatomb zum Einsatz, für letzteren gibt es allerdings keine native Steuerungsmöglichkeit über die GUI. Starten und Stoppen geht hier nur manuell über die Kommandozeile bzw. selbst erstelle Skripte. Auch ein DLNA-Client (nämlich djmount) ist mit an Bord. So ist eine Anbindung an eine Playstation3 oder andere Media-Server und -Clients problemlos möglich.

Wichtig, falls noch ein altes LT-Image eingesetzt wird! Wer noch das LT7 (oder ein anderes, älteres Image) einsetzt und jetzt auf das LT8 updaten möchte, muss beachten, dass vor dem Update der Secondstage-Loader manuell aktualisiert werden muss! Anderenfalls wird die Dreambox nicht mehr starten und muss mit DreamUP reaktiviert werden. Den jeweils passenden und neusten Secondstage-Loader gibt es unter dreamboxupdate.com. Es reicht, wenn dieser einfach wie ein normales Image geflasht wird. Weitere Infos hierzu gibt es hier.

Alle weiteren Infos zum LT8 sowie ein ausführliches Changelog und Support gibt es unter lt-forums.org.

Wer sich an dieser Stelle übrigens fragt, wo der angekündigte Image-Vergleich bleibt, den muss ich leider noch ein wenig vertrösten. Da Dream bereits plant, in naher Zukunft neue experimentelle Images zu veröffentlichen, die auch sehr viele Veränderungen mit sich bringen werden, warten die Image-Teams und ich noch ein wenig ab, da noch nicht absehbar ist, welche Veränderungen das mit sich bringen wird. Es wäre schließlich schade, wenn die ganze Arbeit mit den neuen Images auch einen Schlag nicht mehr aktuell wird und somit umsonst war. 😉

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.