Neues Gemini3 bringt Twitter auf die Dreambox

Twitter-Fans dürfen sich freuen: Mit dem heutigen Update auf Gemini3 v0.47 ist auch ein Twitter-PlugIn erschienen, welches für den Zugang zu Twitter über die Dreambox genutzt werden kann. 


Werbung


Twitter sollte mittlerweile eigentlich allen ein Begriff sein. Wikipedia beschreibt Twitter so: „Twitter (von englisch Gezwitscher) ist eine digitale Anwendung zum Mikroblogging.“ Das bedeutet, man kann, ähnlich wie bei Facebook und anderen sozialen Netzen, miteinander kommunizieren und Nachrichten anderer Personen abonnieren, wird das als „folgen“ einer anderen Person bzw. eines Twitter-Accounts genannt. Das besondere bei Twitter ist allerdings, dass eine Statusmeldung aus maximal 140 Zeichen bestehen darf.

In der Dreambox-Szene ist Twitter mittlerweile schon weit verbreitet. Das Dreambox-Blog hat schon seit langer Zeit einen Twitter-Account. Dort erscheint eine Benachrichtigung, sobald ein neuer Artikel im Blog veröffentlicht wurde und auch Links und andere Beiträge erscheinen in regelmäßigen Abständen. Zudem sind auch das Gemini3-Projekt, Dream Multimedia und das IhaD-Board sowie OneStep-Forum bei Twitter. Auch große Nachrichtenseiten wie Tagesschau.de, SPIEGEL ONLINE, Stern und viele andere sind ebenfalls auf Twitter, teilweise auch mit mehreren Konten, vertreten.

Gemini3 Twitter-PlugIn
Gemini3 Twitter-PlugIn

Um das Gemini3 Twitter-PlugIn nutzen zu können, wird als erstes ein Twitter-Account benötigt. Diesen kann man nicht über das PlugIn anlegen, sondern muss das über die Twitter-Homepage tun. Dazu einfach unter twitter.com in der Box „Neu bei Twitter“ alle wichtigen Informationen eingeben und die Registrierung durch Abruf der Bestätigungsmail abschließen.

Jetzt kann man sich schon an die Installation und Konfiguration des PlugIns machen. Zunächst muss dieses über die Gemini3-Addons (Bluepanel > Addons) installiert werden — anschließenden Enigma2-Neustart nicht vergessen!

Nach dem ersten Starten des PlugIns kann man sich über Menü > Anmelden mit dem vorher erstellen Twitter-Account anmelden. Hierbei wird das Passwort nicht auf der Dreambox gespeichert, sondern zwei Token-Dateien in /etc/enigma2 erstellt, welche für die Anmeldung nötig sind. Wer sich jetzt über den Webbrowser in Twitter einloggt, wird das PlugIn unter Einstellungen > Apps als „twitcurl“ angezeigt.

Doch jetzt zur eigentlich spannenden Funktion: Anderen Nutzern folgen. Hierzu noch eine kurze Begriffserklärung. Als „Followers“ werden Personen bzw. Twitter-Konten bezeichnet, die dem eigenen Konto folgen, bei denen also die eigenen Statusmeldungen im Newsstream erscheinen. Unter „Following“ findet man die Twitter-Konten, denen man selbst folgt und deren neue Statusmeldungen im eigenen Newsstream erscheinen. Der Newsstream ist der Startbildschirm, in dem, chronologisch sortiert, die neuen Statusmeldungen der Nutzer erscheinen, den man folgt (das klingt jetzt vielleicht komplizierter als es wirklich ist).

Wem gefolgt werden soll, kann über das Menü eingestellt werden. Dort besteht auch die Möglichkeit, nach anderen zu suchen, wie beispielsweise nach „dreamboxblog“, damit nie wieder aktuelle Artikel verpasst werden. 😉 In den Menüs lässt sich auch einstellen, welchen Nutzern nicht mehr gefolgt werden soll und auch neue Tweets, also Statusmeldungen, können dort erstellt werden.

Voraussetzung für das Twitter-PlugIn ist das aktuelle, ebenfalls heute veröffentlichte Gemini3 v0.47. Wer das Gemini3 bereits installiert hat, muss lediglich die automatische Softwareaktualisierung ausführen. Nach dem Update kann das Twitter-PlugIn wie oben beschrieben installiert werden. Weitere Infos zur neuen Gemini3-Version gibt es hier. Alle Infos und Support zum Twitter-PlugIn gibt es hier.

Danke an Bschaar für den Themen-Vorschlag!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

4 Gedanken zu „Neues Gemini3 bringt Twitter auf die Dreambox“

  1. Eigentlich ist das ja eine tolle Sache. Aber es fehlt mir so ein bissel ein Alleinstellungsmerkmal. Ich meine, gute – sehr gute Twitterclients gibt es massig. Okay, eben nicht für die Dreambox. Aber ich würde mich wohl auch nie dafür vor die Dreambox setzen.

    Interessant wäre da schon die Möglichkeit, beispielsweise die aktuell geschaute Sendung als Tweet zu verfassen. Ggfs mit einem imdb-link o.ä..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.