Neues Gemini3 v0.46 veröffentlicht: Diashow mit Beachtung von Unterverzeichnissen

Gestern wurde ein Update für das Gemini3-PlugIn veröffentlicht. Neben ein paar Fixes gibt es wieder auch Neuerungen bei Dreamnetcast, der Jukebox und bei der Diashow. 


Werbung


Es gibt neue Hintergrundeinstellungen für Dreamnetcast und die Jukebox. Hier lässt sich ab sofort nicht nur ein eigenes Bild im MVI-Format als Hintergrundbild einstellen, sondern man kann auch eine Diashow konfigurieren. Diese wird dann bei Dreamnetcast und der Jukebox automatisch aktiv.

Zudem lassen sich für die Diashow jetzt auch Unterverzeichnisse mit einbeziehen, was besonders praktisch ist, wenn man beispielsweise alle vorhandenen Bilder anzeigen möchte. Eine weitere neue Funktion ist das zufällige Anzeigen der Bilder, also eine Art Shuffle-Funktion für die Diashow.

Neue Hintergrundeinstellungen im Gemini3
Neue Hintergrundeinstellungen im Gemini3

Das tolle bei der Diashow ist, dass, im Gegensatz zur Anzeige eines einzigen Hintergrundbildes, diese nicht im MVI-Format vorliegen müssen, sondern, wie von der Diashow gewohnt, auch andere Dateitypen (u.a. JPG) unterstützt werden. Wer beispielsweise Bilder auf einem NAS gespeichert hat, kann natürlich auch Netzwerkfreigaben für das Anzeigen der Diashow nutzen. Voraussetzung ist nur, dass die Freigaben vorher über Automount oder den Netzwerkbrowser in die Dreambox eingebunden wurden.

Die Einstellungen finden sich jeweils in den Einstellungen der Jukebox und von Dreamnetcast. Dazu bei gestarteter Erweiterung die Menü-Taste drücken und auf „Einstellung Hintergrund“ klicken.

Wer das Gemini3-PlugIn bereits installiert hat, bekommt das Update wie immer über die automatische Softwareaktualisierung. Wer es mal ausprobieren möchte, findet im Gemini-Wiki alle nötigen Informationen und eine ausführliche Installationsanleitung. Weitere Infos zum Update, Support und das Changelog gibt es im IhaD-Board.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

2 Gedanken zu „Neues Gemini3 v0.46 veröffentlicht: Diashow mit Beachtung von Unterverzeichnissen“

  1. Hmm nicht unbedingt, ich habe es noch nicht ausprobiert — es wird jedenfalls nicht offiziell unterstützt. Du könntest es aber mal probieren, vorher aber unbedingt NN2-Erweiterungen wie den Cam-Manager und Quickbutton deinstallieren, da diese schon im Gemini3 vorhanden sind und es sonst zu Konflikten kommen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.