CurlyTx: Anzeige von Textdateien über HTTP

Es gibt ein neues PlugIn für Enigma2: Mit CurlyTx hat man nicht nur die Möglichkeit Textdateien darzustellen, das PlugIn unterstützt auch das Abrufen der Dateien über HTTP.


Werbung


Die Hauptfunktion von CurlyTx ist das Darstellen von reinen Textdateien, die sich auf einem Server im lokalen Netzwerk oder Internet befinden. Dazu können die Dateien über HTTP abgerufen und dargestellt werden. Dazu muss man zunächst eine URL einstellen, auf der sich eine Datei mit reinem Text-Inhalt befinden. Für die Darstellung der reinen Textdateien gibt es auch ein paar Grundlegende Einstellungsmöglichkeiten, wie die Schriftgröße, Seitentitel und eine einstellbare Default-URL, welche beim Starten immer geöffnet wird. Zudem gibt können dargestellte Textdateien auch neu geladen werden, was besonders bei der Anzeige von Log-Files o.ä. ein hilfreiches Feature ist.

CurlyTx: Darstellung von Textdateien (Screenshot von cweiske)
CurlyTx: Darstellung von Textdateien (Screenshot von cweiske)

Besonders praktisch an dieser Stelle ist auch die Import-Funktion: Möchte man gleich mehrere URLs auf einmal hinzufügen, so kann man diese bequem am PC in einen Atom-Feed schreiben und auf diesen Feed auf einen Webserver hochladen. Anschließend muss in CurlyTx bei „Page Feed URL“ die URL zum Atom-Feed eingetragen werden und das PlugIn holt sich alle URLs automatisch. Außerdem kann der Feed natürlich später noch angepasst werden und die Änderungen werden automatisch vom PlugIn übernommen.

CurlyTx wurde bereits in den experimentellen Feed aufgenommen und kann daher, vorausgesetzt man nutzt ein experimentelles Image, wie iCVS, Merlin3 oder OoZooN, einfach über die Software-Verwaltung installiert werden. Nutzer von stabilen bzw. Release-Images müssen das PlugIn noch manuell installieren. Das Installationspaket gibt es bei dreamboxupdate.com oder bei dreambox-plugins.de.

Weitere Infos zur Bedienung und Konfiguration gibt es im Open-Dreambox Wiki und im Dreamboard.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.