camoFS für Anzeige von Bildern und Steuerung einer IP-Überwachungskamera

Wer eine IP-Kamera im Haushalt hat oder eine Anschaffung plant, kann diese auch zusammen mit einer Dreambox nutzen und bis zu vier Bilder gleichzeitig auf dem Fernseher anzeigen lassen. 


Werbung


Eine wichtige Voraussetzung ist, dass es sich um eine IP-Kamera mit JPG-Ausgabe handeln muss. Video oder mjpeg werden nicht unterstützt.

Ist diese Voraussetzung gegeben, bekommt man mit camoFS ein ziemlich leistungsstarkes Tool, das auch mit der IP-Kamera kommunizieren kann, in dem es cgi-Befehle an diese sendet. Zudem werden natürlich nicht nur eine Kamera unterstützt, sondern mehrere. Das PlugIn unterstützt die Überwachung einer Kamera auf Bewegung und kann die Bilder dann auch automatisch speichern. Auch ein Alarm lässt sich auslösen. In diesem Fall lässt sich einstellen, ob ein Text, das aktuelle Bild der Kamera oder einfach das PlugIn starten soll.

camoFS (Screenshot von fselbig.de)
camoFS (Screenshot von fselbig.de)

Was das Tool so leistungsstark macht, sind vor allem auch die umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten. So lässt sich unter anderem konfigurieren, wie viel Bilder vor und nach einem Alarm gesichert werden sollen. Auch die Empfindlichkeit und Berücksichtigung von Helligkeitswerten können für den Alarm eingestellt werden, beispielsweise ob dieser ausgelöst werden soll, wenn sich durch das Einschalten von Licht in einem Raum die Helligkeit verändert hat.

Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten (Screenshot von fselbig.de)
Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten (Screenshot von fselbig.de)

Zudem wird auch die Steuerung beweglicher Kameras unterstützt. Hat man so eine Kamera, lassen sich cgi-Befehle zur Kamera senden, mit denen diese geschwenkt und geneigt werden kann. Das besondere hierbei ist, dass sich die entsprechenden Befehle nach einem einmaligen Konfigurieren auf die Cursor-Tasten legen lassen. So kann man die gerade aktive Kamera problemlos über die Fernbedienung steuern.

Steuerung über Cursor-Tasten (Screenshot von fselbig.de)
Steuerung über Cursor-Tasten (Screenshot von fselbig.de)

Falls sich jetzt jemand dazu entschließen sollte, eine Kamera für dieses PlugIn zu kaufen, der sollte zum einen unbedingt darauf achten, dass die Netzwerk-Kamera die Bilder in JPG-Format bereitstellt. Außerdem wäre es ziemlich praktisch, wenn die Kamera auch cgi-Befehle entgegennehmen kann. Wenn es eine schwenkbare Kamera werden soll, auch hier darauf achten, dass die Bewegungen über cgi-Befehle gesteuert werden können, um die Funktionen von camoFS nutzen zu können.

Es gibt auf der Homepage des Entwicklers eine ausführliche Anleitung, welche die Einstellungsmöglichkeiten detailliert beschreibt.

Die Erweiterung sollte auf allen einigermaßen aktuellen Images problemlos funktionieren. Weitere Infos, das Installationspaket und Support gibt es bei fs-plugins.de.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

4 Gedanken zu „camoFS für Anzeige von Bildern und Steuerung einer IP-Überwachungskamera“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.