Enigma2-Patch zur Vermeidung von Skin-Fehlern

Jeder kennt es: Nach einem Update des PlugIns oder Themes gibt es eine Inkompatibilität zwischen den beiden und Enigma2 stürzt wegen eines Fehlers im Skin ab. Dagegen gibt es nun einen Patch, der kontroverse Diskussionen ausgelöst hat. 


Werbung


Der Enigma2-Patch stellt eine Fallback-Funktion dar. Gibt es Probleme mit einem PlugIn und Skin bzw. verursacht der Skin einen Absturz, so wird einfach der nächste verfügbare Skin probiert. Da von PlugIn-Entwicklern meist eigene Skins für die im eigenen PlugIn genutzten Screens mitgeliefert werden, wird dann darauf zurückgegriffen und es sollte zu keinen Abstürzen mehr kommen — schließlich sollte der Skin für das eigene Screen nicht kaputt sein.

Grundsätzlich ist das also eine benutzerfreundliche und gute Sache. Doch es gibt auch durchaus berechtigte Stimmen gegen diesen Enigma2-Patch.

Die größte Angst und bisherige Argumentation gegen den Einbau des Patches in Enigma2 ist, dass dadurch Skin-Bauer nicht mehr so einfach dazu bewegt werden, ihre Skins auf dem neusten Stand zu bringen und zu pflegen. Gibt es keine Fallback-Funktionalität, ist der Druck größer einen Fix für den Skin bereitzustellen. Man möchte also dagegen ankämpfen, dass ungepflegte und nicht richtig funktionierende Skins gibt.

Aus dem Blickfeld der Entwickler betrachtet ist diese Argumentation auch richtig und nachvollziehbar. Doch das hilft einem normalen Nutzer nicht unbedingt weiter. Macht ein Skin bei nur einem Screen eines PlugIns Probleme, stürzt Enigma2 ab und man ist gezwungen, auf ein komplett anderen Skin auszuweichen. Mit dem Patch wäre das nicht nötig und auch ein Absturz von Enigma2 wird vermieden. Dafür wird lange eine aussagekräftige Fehlermeldung angezeigt, welche auf ein Problem mit dem Skin aufmerksam macht.

Fehlermeldung bei Problemen mit einem Skin
Fehlermeldung bei Problemen mit einem Skin

Man muss also abwägen, was wichtiger ist. Ob der Patch den Weg in die Engima2-Images findet oder nicht, bleibt abzuwarten. Wer auf die Fallback-Funktionalität zurückgreifen möchte, kann den Patch auch manuell einspielen. Dazu müssen lediglich die zwei Dateien mytest.py und skin.py mit den originalen Dateien überschrieben werden. Beide liegen in /usr/lib/enigma2/python. Allerdings sollte man hier unbedingt vorher ein Backup anlegen. Außerdem kann es passieren, dass der Patch nach einem Enigma2-Update verschwunden ist und erneut manuell eingespielt werden muss.

Weitere Informationen zu dem Enigma2-Patch, den Patch selbst und eine ausführliche Diskussion über die Vor- und Nachteile eines solchen Patches gibt es im IhaD-Board.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.