Release 3.2.1 für die DM7020 HD veröffentlicht: Diverse Verbesserungen und neue Treiber

Für die erst vor kurzer Zeit veröffentlichten Release 3.2-Images wurde heute Nacht ein großes Bugfixing-Release veröffentlicht, dass mehrere Fehler im Enigma2 behebt und neue Treiber mitbringt. 


Werbung


Das veröffentlichte Update auf Version 3.2.1 ist eigentlich ein klassisches Bugfixing-Release, mit dem, zumindest laut Changelog, alle bekannten Fehler der Vergangenheit angehören sollten.

Verbesserungen bei Enigma2

Neben ein paar Kleinigkeiten, wie einem Greenscreen beim Versuch, den Aufnahmepfad zu ändern, wurde mit dem Update auch das etwas größere Problem gelöst, welches nur DVB-C/T-Nutzer betrifft. Hier wurden beim Setzen von Timern falsche Konflikte gemeldet, sodass ein Timer dann fälschlicherweise nicht hinzugefügt werden konnte.

Aber auch Nutzer, die zwar zwei DVB-S2-Tuner verbaut haben, aber nur ein Kabel zur Dreambox gelegt haben, gibt es gute Neuigkeiten. Da die Tuner der DM7020 HD nicht über einen Ausgang verfügen, konnte man ursprünglich die beiden Tuner nicht miteinander verbinden. Jetzt kann man mit Hilfe eines Splitters aus einem Sat-Kabel zwei machen und diese an die Dreambox verbinden. Mit dem Software-Update wird das nun auch korrekt behandelt und erkannt — das Ganze verhält sich jetzt so, als ob beide Tuner miteinander verbunden wären.

Ein weiterer Bugfix betrifft das Festplatten-Handling. Manchmal konnte es passieren, dass nach dem Booten die angeschlossene Festplatte nicht korrekt in das Dateisystem eingebunden wurde und somit auch nicht aufgerufen werden konnte, was nun nicht mehr auftreten sollte. Auch an der Anbindung an Netzwerkfestplatten (NAS) wurde gearbeitet: Die Verbindung sollte nun etwas performanter sein, was vor allem dann wichtig ist, wenn ein NAS-Laufwerk als Aufnahmelaufwerk genutzt wird.

Treiber-Update

Das Treiber-Update entspricht größten Teils dem letzte Woche veröffentlichtem Update. Eine ausführliche Beschreibung darüber gibt es hier.

Zusätzlich dazu wurden Probleme mit Transpondern behoben, die eine hohe Bitrate haben. Auch am Blindscan wurde gearbeitet — hier sollte es nun auch zu keinen Abstürzen mehr kommen und während des Blindscans sollte es nun nicht mehr zu einer fehlerhaften Erkennung der Modulation und des Systems kommen. Grundsätzlich sollte das zu einem besseren Suchergebnis mit Blindscan führen.

Automatisches Softwareupdate

Wie immer bekommt man das Update über die automatische Softwareaktualisierung, egal ob man das experimentelle Image oder das Release 3.2-Image nutzt — ein neues Flashen ist in beiden Fällen nicht nötig!

Wer das experimentelle Image nutzt, muss sich noch ein wenig gedulden — hier werden die Feeds noch im Laufe des Tages aktualisiert, sodass spätestens heute Abend ein Update möglich sein sollte. Auch die Updates für die anderen HD-Dreamboxen sind auch nicht verfügbar, sollten aber in den nächsten Tagen folgen.

Weitere Infos zu diesem Update und das ausführliche Changelog gibt es hier.

Danke an tesky für den Themen-Vorschlag!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

8 Gedanken zu „Release 3.2.1 für die DM7020 HD veröffentlicht: Diverse Verbesserungen und neue Treiber“

  1. Hab die Treiber vom 03.09.2011 zurückgespielt und es läuft wieder alles auf einer DM 800 HD PVR. Fazit: Unbrauchbar für die 800er oder zumindest für genau diesen Tuner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.