MediaTomb UPnP-Server: Medien an die Playstation3 und andere Clients streamen

Was das Freigeben von Musik und Medien angeht, ist UPnP eine sehr komfortable Lösung. Nun gibt es aber mehrere verschiedene UPnP-Server — MediaTomb ist einer davon, und dazu noch sehr bekannt. 


Werbung


Das Beste an MediaTomb ist, dass es dank UPnP auch an DLNA-fähige Geräte Musik und Medien verteilen kann. Zu den DLNA-fähigen Geräten zählen insbesondere auch die Playstation und andere Spielekonsolen sowie Fernseher. So kann man die Dreambox zu einem Media-Server umbauen und Medien an andere Geräte verteilen.

MediaTomb UPnP-Server
MediaTomb UPnP-Server

Das interessante an MediaTomb ist auch, dass sich der Server über ein eigenes Webinterface konfigurieren lässt. Dort kann man einstellen, welche Verzeichnisse und Dateien überhaupt über UPnP freigegeben werden sollen. Praktisch ist auch, dass sich einzelne Dateien und Verzeichnisse zur Freigabe hinzufügen und auch wieder löschen lassen. Diese werden dann von MediaTomb automatisch sortiert, beispielsweise über die ID3-Tags von MP3-Dateien.

Besonders gut zusammenarbeiten soll MediaTomb mit der Playstation 3 und anderen Spielekonsolen. Hierfür eignet sich der Server hervorragend — man kann so spielend einfach beispielsweise auf Musik, welche auf der Dreambox liegt, zugreifen.

Da der UPnP-Server Open Source ist und zu den bekanntesten zählt, gibt es hier bei möglicherweise auftretenden Problemen eine große Community, die einem weiterhelfen kann. Auch die richtige Konfiguration sollte bei den vielen verfügbaren Tutorials kein Problem sein.

Eine ausführliche Dokumentation und genauere Infos zur Konfiguration gibt es im deutschsprachigen Wiki von ubuntuusers.de und auf der MediaTomb-Homepage. Dort gibt es auch noch eine etwas genauere Beschreibung, in der die Features und unterstützten Dateitypen nochmal genauer aufgezählt werden.

Das ipk-Installationspaket für die Dreambox gibt es im IhaD-Board. Die Installation ist wie gewohnt einfach: Nachdem man das Archiv entpackt hat, muss man die Datei mittels FTP in den tmp-Ordner der Dreambox kopieren und über Telnet oder die manuelle Softwareinstallation installieren. Eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es aber in dem verlinkten Thread.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

4 Gedanken zu „MediaTomb UPnP-Server: Medien an die Playstation3 und andere Clients streamen“

  1. Interessant wäre, wenn ich an die Dreambox auch Musik von einem anderen Upnp-Server senden könnte, so das ich Medien von meinem Twonky z.B. von der Dreambox abspielen lassen könnte.

    1. Kann ich den Upnp Client von fernsteuern? Ist das also ein Upnp-Receiver an den ich Streams „senden“ kann? Auf meinem Android Tablet und Phone wird mir die Dreambox allerdings nicht als Wiedergabe-Gerät angezeigt. Da sehe ich z.B. nur meinen Windows 7 Laptop mit Windows Media-Player und mein MediaMonkey.

  2. Ergänzung: TV Live Stream auf die PS3
    Mit MediaTomb kann man auch den live stream der dreambox per UPNP an die PS3 streamen. Das ging bisher direkt über den Web-Browser der PS3, so wie auch auf dem PC. Aber ab PS3 FW4.11 kommt da jetzt nur noch eine Fehlermeldung 400.
    Der Umweg per DLNA ist etwas umständlich, weil es kein „zapstream“ Plugin für Enigma2 mehr gibt und man für jeden Sender die ID extra in Mediatomb eintragen muss, aber es klappt… und der EM Fussballabend auf der großen Leinwand ist gesichert.
    Hier gibt es eine die Anleitung dazu.

    P.S. wäre super wenn jemand einen Konverter schreiben würde, der die TV-Favoriten Einträge der Dreambox automatisch in MediaTomb DB einträgt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.