Neues Gemini3 v0.37 mit Netscan zum automatischen Suchen von Freigaben

Heute wurde wieder eine neue Version des Gemini3 veröffentlicht, natürlich mit mehreren Neuerungen und Verbesserungen. Neben dem neuen Netzwerk-Geschwindigkeitstest gibt es auch ein neues Gemini3-PlugIn: Netscan zum Durchsuchen des lokalen Netzwerks.


Werbung


Eine Neuerung am Rande: In dieser Version gibt jetzt auch eine slowakische und eine persische Sprachanpassung. Diese ist automatisch aktiv, wenn man die Sprache in den Einstellungen von Enigma2 ändert.

Eine weitere Neuerung ist der Netzwerk-Geschwindigkeitstest. Im Automount-Editor hat man nun die Möglichkeit prüfen zu lassen, wie schnell eine 100 MB große Datei auf ein Netzlaufwerk geschrieben werden kann. Die Werte sind vor allem dann interessant, wenn man beispielsweise beim Aufnehmen auf oder beim Abspielen von einem Netzlaufwerk Probleme hat (z. B. Ruckler). Oft liegt die Ursache in einer zu langsamen Verbindung, vor allem wenn es um hochauflösende Sendungen geht.

Richtig interessant wird der Geschwindikeitstest zusammen mit dem neuen Gemini3-PlugIn Netscan. Mit diesem kann man das Netzwerk bzw. einen IP-Bereich nach anderen Geräten durchsuchen. Findet das PlugIn ein neues Gerät, so beginnt es, Ports zu scannen. Natürlich lässt sich einstellen, welche Ports gescannt werden sollen und welche nicht. In der Regel reicht es, wenn die Ports „Freigabe“ oder „Standard“ aktiviert sind.

Hat Netscan so konfiguriert, dass er nach Freigaben suchen soll, so gibt es die Möglichkeit bei gefundenen NFS- oder Samba-Freigaben diese automatisch an das Automount-PlugIn von Gemini3 zu übergeben. Auf diese Weise wird es nun einfacher, Freigaben einzubinden und zu mounten — man muss sich nicht mehr durch Konfigurationsdateien kämpfen.

Ein kleiner Hinweis an alle Windows XP-Nutzer: Bei Samba-Freigaben auf einem Computer mit Windows XP werden die eingestellten Freigabenamen nicht automatisch erkannt. Diese müssten nachträglich über das Automount-PlugIn vergeben werden.

Wie immer gibt es das Update über die automatische Software-Aktualisierung. Hat man das neuste Gemini3-PlugIn am Laufen, so lässt sich auch über das BluePanel > AddOns das Netscan-PlugIn nachinstallieren. Nach der Installation findet sich das PlugIn unter BluePanel > Info.

Weitere Infos und das aktuelle Changelog zum Gemini3-PlugIn gibt es hier, für das Netscan-PlugIn hier.

Vielen Dank an tesky für den Hinweis über das „Thema vorschlagen“-Formular!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Ein Gedanke zu „Neues Gemini3 v0.37 mit Netscan zum automatischen Suchen von Freigaben“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.