April April: Das Dreambox-Blog zieht natürlich nicht zu Facebook um!

April, April! Die Auflösung des diesjährigen Aprilscherzes kommt etwas früher als sonst, ganz nach dem Motto: Lieber zu früh als zu spät! Denn: Natürlich zieht das Dreambox-Blog nicht zu Facebook um. Und ja, heute ist der 1. April und Aprilscherze haben in diesem Blog eine kleine Tradition.


Werbung


Nach der DM8025 und EnigmaNG sollte diesmal ein Aprilscherz folgen, der ausschließlich das Blog selbst betrifft. Und da Facebook schon seit einiger Zeit erfolgreich die Gemüter erhitzt und ich weiß, dass das auch in der Dreambox-Szene bei vielen ein Sensibles Thema ist, war das wie geschaffen für einen Aprilscherz. Trotzdem haben die Reaktionen auf diesen Scherz alle Erwartungen übertroffen. An dieser Stelle auch ein kleines Danke an mahrko für die Inspiration! Eine ähnliche Idee hatte übrigens auch Renault und ist dabei sogar noch mutiger gewesen: Alle Besucher von renault.de wurden automatisch auf die Facebook-Seite umgeleitet.

Natürlich wird das Dreambox-Blog nicht zu Facebook umziehen. Man sollte zwar niemals nie sagen, aber hier kann man es getrost machen: So weit wird es nie kommen, niemals! Außerdem hoffe ich, dass sich Facebook, wie es im der Einleitung zum Aprilscherz steht, sich niemals zum „Mittelpunkt des Lebens und der Menschheit“ entwickeln wird. Tatsache ist aber, dass immer mehr Menschen sehr viel Zeit bei den sozialen Netzwerken verbringen.

Ich hoffe, dass genug Leser die Ironie aus dem Beitrag herauslesen konnten. Denn mit dem Umzug zu Facebook würden die technischen Probleme vermutlich erst so richtig anfangen und von Stabilität und Erreichbarkeit — und natürlich auch Barrierefreiheit — könnte dann keine Rede mehr sein.

Außerdem hat Zip mit seinem Kommentar natürlich recht, dass das allein schon rechtliche Probleme mit sich ziehen würde. Denn alle Inhalte, die auf Facebook veröffentlicht werden, gibt man nämlich auch im rechtlichen Sinne aus der Hand. Außerdem ist es natürlich nicht zumutbar, dass sich jeder Leser bei Facebook registrieren muss, um die Artikel bspw. zu lesen oder gar zu kommentieren.

Das ist übrigens auch ein interessanter Punkt: Es gibt mittlerweile bereits mehrere große Seiten, z. B. DWDL, die nur bei Facebook angemeldeten Nutzern erlauben, Artikel und News auf ihrer Seite zu kommentieren. Wieso man die Kommentarfunktion auslagern sollte, obwohl jedes CMS eine eigene Kommentarfunktion mit sich bringt, ist eigentlich ein Rätsel und bringt aus meiner Sicht nur Nachteile mit sich, vor allem dem Leser gegenüber. Daher wird es auch sowas hier im Dreambox-Blog natürlich nie geben — keiner wird gezwungen, sich bei Facebook oder Twitter anzumelden, um bspw. kommentieren zu können oder aber über neue Artikel informiert zu werden. Dafür gibt schließlich auch den guten alten und verlässlichen RSS-Feed sowie die Kommentarfunktion des Blogs.

Ich hoffe, der Aprilscherz ist gut gelungen — wie ich an den Kommentaren erkennen konnte, wurde eine gute Zahl an Lesern erfolgreich auf den Arm genommen. Ich hoffe, die die sich in den Kommentaren verabschiedet haben, kommen auch wieder! Jedenfalls nehme ich die große Verunsicherung als Kompliment für den offensichtlich gelungenen Aprilscherz auf.

Am meisten fasziniert hat mich allerdings die Aktion von Google, auf die sogar große Medien reingefallen sind. Googles „+1“-Button ist nichts anderes als ein großer Scherz der, so gemein ist Google dieses Jahr gewesen, ein Tag vorher veröffentlicht wurde, um auch wirklich alle auf den Arm nehmen zu können. Kompliment! Eine tolle Sammlung an Aprilscherzen gibt es bei t3n.

Und jetzt erwarte ich in den Kommentaren ehrliche outings, ob ihr heute schon auf Aprischerze reingefallen seit und wenn ja, auf wie viele!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Ein Gedanke zu „April April: Das Dreambox-Blog zieht natürlich nicht zu Facebook um!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.