Mounts mit dem fstab-Editor bearbeiten

Wer des öfteren manuell Einträge in der fstab bearbeitet, für den- oder diejenige gibt es jetzt einen komfortableren Weg, als diese extra über den PC anzupassen. Mit dem fstab-Editor lässt sich die fstab auch direkt über die Dreambox-GUI bearbeiten.


Werbung


In der fstab-Datei stehen alle Mountpunkte der Dreambox. Wenn das eigene Image bereits einen Mountmanager (oder Automount) besitzt, dann ist das manuelle Bearbeiten der fstab in der Regel nicht nötig, manchmal aber dennoch sinnvoll.

Falls man die fstab bearbeiten möchte, dann ist der fstab-Editor von Dre eine hilfreiche Erweiterung, vor allem wegen der automatischen Sicherung. Fügt man einen neuen Eintrag hinzu oder editiert man einen vorhandenen Eintrag in der fstab, so wird vor dem Speichern automatisch ein Backup der fstab angelegt. Dieses Backup kann direkt über das PlugIn wieder eingespielt werden. Neben dem Editieren und Hinzufügen neuer Einträge ist auch das Löschen vorhandener Einträge aus der fstab möglich.

fstab-Editor
fstab-Editor

Wer übrigens nicht weiß, was die fstab ist und was man damit machen kann, sollte lieber die Finger davon lassen — man kann damit auch das Image kaputt machen und muss neu flashen.

Weitere Infos dazu und den fstab-Editor selbst gibt es bei dreambox-tools.info und im Dreamboard.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Ein Gedanke zu „Mounts mit dem fstab-Editor bearbeiten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.