Neues iCVS vom 4. Februar 2011


Werbung


Gestern gab es ein neues, größeres Release des iCVS mit mehreren Neuerungen (Danke an tesky für den Themen-Vorschlag!).

Zum einen ist natürlich Enigma2 auf dem aktuellsten Stand. Die entsprechenden Bugfixes und Neuerungen im Detail können im Changelog nachgelesen werden.

Neben den Enigma2-Updates gibt es beim Image selbst noch mehrere Veränderungen. Standardmäßig ist nun, vermutlich aus Platzgründen, kein Samba-Server mehr dabei. Dieser kann aber über den Softwaremanager nachinstalliert werden, falls benötigt. Auch das DVD-Burn wurde aus dem Image für die DM8000 genommen und kann ebenfalls nachinstalliert werden.

Neu sind die Kernelanpassungen für IPv6 sowie CPU-FREQ. Außerdem ist das aktuelle iCVS fit für das Karatelight sowie LowFAT (ein vereinfachtes Multiboot). Außerdem liegen nun die rt2570 und rt3070 WLAN-Treiber nun auf dem Feed.

Natürlich ist wie immer auch der Gemini3-Wizard dabei, mit dem das Gemini3-PlugIn installiert werden kann.

Vor allem wegen den Kernelanpassungen kann man auf dieses Image leider nicht updaten, ein erneutes Flashen ist nötig. Weitere Infos gibt es im IhaD-Board: DM8000, DM800, DM800 se, DM7025, DM500 HD.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.