Auswertung „Welches Sendeformat steht der WM2010 besser“

Die kompletten 31 Tage während der Fußball Weltmeisterschaft 2010 lief hier im Dreambox-Blog die Umfrage zum Thema Sendeformat. Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sendeten auf ihren Programmen Das Erste HD, ZDF HD und auch in Österreich auf ORF HD wie angekündigt mit dem Format 720p50 (50 Vollbilder pro Sekunde). Die Privatsender dagegen setzen einheitlich auf 1080i (50 Halbbilder pro Sekunde) — auf Sky Sport HD sowie RTL HD liefen die WM somit in dieser Auflösung.


Werbung


Allerdings muss man an dieser Stelle erwähnen, dass die Weltmeisterschaft dieses Jahr in 1080i produziert und an die Sender verteilt wurde. Somit haben alle Sender, die auch auf dieses Format setzen, einen deutlichen Vorteil: Es muss nicht konvertiert werden und kann ohne Umwege und Veränderungen eingespeist werden.

Die öffentlich-rechtlichen und alle, die auf 720p setzen, mussten das Format dagegen umwandeln. Zum Einen musste die Auflösung vermindert werden, was aber nicht zwingend tragisch ist. Allerdings musste auch die Bildrate pro Sekunde aufgestockt werden. Die 50 Halbbilder mussten in 50 Vollbilder umgewandelt werden — dafür fehlende Bildinformationen mussten dazugerechnet werden. Und genau an dieser Stelle der Konvertierung geht jeder Vorteil von 720p im Gegensatz zu 1080i verloren.

So war natürlich auch der Hinweis, dass hier Birnen mit Äpfel verglichen werden, nicht wirklich falsch. Möglicherweise wäre die Abstimmung ganz anders ausgegangen, hätte die FIFA mit Vollbildern produziert — 720p hätte dann seine Vorteile ausspielen können, die jetzt leider verloren gegangen sind.

Damit ist auch das Ergebnis der Umfrage nicht verwunderlich.

[poll id=“16″]

Ganze 48 %, also knapp die Hälfte aller abgegebenen Stimmen, sahen in 1080i das bessere Sendeformat. Lediglich 27 % stimmten für das von den öffentlich-rechtlichen verwendete 720p.

Dass hier auf sehr hohem Niveau gemeckert wird, bestätigten die 25 % aller Stimmen, die für „kein erkennbarer Unterschied“ und „keine Ahnung“ gestimmt hatten. Der Unterschied war (je nach Fernseher und verwendeten Deinterlacer) tatsächlich nicht wirklich auf Anhieb sichtbar.

Lediglich bei schnellen Bewegungen konnte man kleine Unterschiede erkennen — oder beim genauen Hinsehen auch Unterschiede bei der Auflösung sehen. Die Unterschiede hängen aber auch von dem verwendeten Deinterlacer ab. Hat man die WM in 1080i geschaut, so musste (je nach Einstellung) entweder der Receiver oder der Fernseher die fehlenden Bilder dazuberechnen — hier gibt es dann natürlich verschiedene Ergebnisse.

Alles in allem darf man aber nicht über die WM meckern. Es war das erste mal, dass wir mit ARD und ZDF die WM kostenlos in HD bestaunen durften. Auch die Qualität konnte sich durchaus sehen lassen. Und wer weiß: Vielleicht werden wir ja schon die nächste WM bei der ARD in 1080i sehen — und die über-über-über-übernächste dann vielleicht sogar in 1080p50. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Ein Gedanke zu „Auswertung „Welches Sendeformat steht der WM2010 besser““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.