Kritik: „HD“-Inhalte, die in Wirklichkeit keine sind

In letzter Zeit gibt es immer mehr Kritik an den vermeidlichen HD-Inhalten der HD+ Sender und Sky. Oft wird viel Potential verschenkt, in dem beispielsweise Sendungen, welche theoretisch in HD verfügbar sind, nur hochskaliert gesendet werden.


Werbung


So hat mahrko in seinem Blog eine interessante Tatsache angesprochen — am Beispiel von Formel1. Es kommt oft die Frage auf, ob RTL oder Sky die Formel1 in HD sendet. Und leider muss die Antwort darauf in beiden Fällen „Nein“ lauten. Egal ob Sky Sport HD oder RTL HD — die FIA produziert die TV-Inhalte, welche dann von den jeweiligen Sendern übernommen werden. Diese TV-Inhalte der FIA werden jedoch alle samt in SD-Qualität produziert. So lange das so ist, kann es die Rennen rein technisch gesehen leider gar nicht in HD geben (dazu gibt es auch einen interessanten Artikel bei merkur).

Für diesen Umstand können die beiden Sender, Sky und RTL, freilich nichts. Dennoch ist es fragwürdig, warum dann zumindest Sky trotzdem damit wirbt. SD oder „verbessertes SD“ sind nun mal kein HD, da kann man das Blatt drehen und wenden wie man will. Doch es stellt sich hier auch die Frage, warum die FIA nicht schon längst auf HD umgestellt hat, so wie es bei anderen, größeren Sport-Events üblich ist?

Aber nicht nur bei der Formel1 gibt es Kritik. Nach Aussagen von vielen Usern scheint ProSieben dazu zu neigen, „Blockbuster“, obwohl diese in HD verfügbar wären, nur hochskaliert zu senden. Während auf ORF HD u. a. die Filme Shrek und Fluch der Karibik in nativen HD liefen, wurden diese auf ProSieben HD nur hochskaliert gezeigt. Da scheint die Frage berechtigt: Wieso zahlt man für HD drauf, ohne dann HD geliefert zu bekommen — zumal dieses HD theoretisch verfügbar wäre?

Man merkt, dass, vor allem bei den HD+ Sendern, das Thema HDTV noch in den Anfängen steckt. Wenn Sendungen, welche in HD produziert wurden, nur hochskaliert gesendet werden, dann ist das, zusätzlich zu den HD+ Einschränkungen, kein akzeptabler Zustand.

Wer ähnliche, schlimmere oder vielleicht sogar bessere Erfahrungen gemacht hat, kann uns diese gerne mitteilen und einfach einen Kommentar zu diesem Artikel hinterlassen!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

7 Gedanken zu „Kritik: „HD“-Inhalte, die in Wirklichkeit keine sind“

  1. Ich finde es traurig, dass bei den HD+ Sendern 90% SD bzw. hoch skaliertes SD gesendet wird. Wofür zahlt man da? Für HD mit Sicherheit nicht.

    Was mir bei SKY aufgefallen ist, wenn auf SKY HD in HD gesendet wird ist der Ton meist AC3 2.0. Super entweder ich habe ein gutes Bild oder „guten“ Ton. Scheinbar ist HD und 5.1 zu viel verlangt. 🙁

    Auf Anfragen diesbezüglich habe ich keine Antwort erhalten. 🙁 Was sollen die auch antworten?!

  2. Fluch der Karibik war bis auf Teil 3 schon in HD zu sehen.
    Frech ist höchstens die Tatsache das SAT1, welche ansonsten eine sehr gute HD Quote haben, für Fussball in HD werben, die Spiele aber tatsächlich nicht in HD gezeigt werden. Das wird heute abend bei dem Spiel sicherlich nicht anders sein.

  3. Es wäre ja schon gut wenn wenigstens die SD Inhalte ordentlich gesendet würden, bei der Pro7 Gruppe ist es aber gängige Praxis selbst bei anamorph vorliegenden Filmen in normalem Sd zu senden und so den Vorteil der anamorphen Aufzeichnung auch noch kaputt zu machen! Der Zuschauer muss nun am eigenen TV noch die Formatumschaltung bemühen um die „Mega-Balken“ weg zu bekommen um ein korekt skalierte Bild zu erhalten… Die „HD-Lüge“ kommt dann noch dazu… aber das ist eben Deutschland, hier wird ja eh jeder nur abgezockt und muss den Zahlmeister für nichterbrachte Leistungen spielen. Siehe die ganzen Grundgebührenrechnungen, selbst wenn man eine Sache nicht nutzt (Telefon, GEZ, Stromabrechnung usw.)…. ;-(((

  4. Für mich stellt sich da eher die Frage, ob Sky den Sender Sky Sport HD mit HD bewirbt oder explizit die Forme 1.
    Den Sport-Sender mit HD zu bewerben finde ich richtig, weil er auch großteils HD-Inhalte sendet. Das die Formel 1 nicht in HD ist finde ich allerdings Schade, aber da kann Sky eben nichts ändern, wenn sie das Material zur Verfügung gestellt bekommen und das noch in SD gefilmt wird.
    Ein Hinweis währe hier allerdings für den Zuseher angebracht.

  5. @Herbert: schau doch in meinen Blogartikel, dort hab ich einen Satz von der sky-Homepage zitiert. Inzwischen ist er und der Artikel (Formel 1 Auftakt) wohl weg.. aber stand so auf der Seite.

    Es wäre ungefähr das gleiche, wenn ZDF behaupten würde, wir zeigen Dinner for One in Farbe und dann zeigen sie alles in schwarz-weiß aber mit orangenem Corner-Logo ^^

  6. Es gibt hier eine Falschaussage! Die FIA ist die Motorsportbehörde welche Regeln aufstellt und deren Einhaltung überwacht. Die TV-Aufzeichnung und Produktion unterliegt der FOM. Die gehört Hernn Ecclestone und nicht der FIA.

    Diese zeichnet zwar in HD auf, produziert aber nur in SD. Angeblich weil zu wenigen Abnehmern zu hohe Kosten gegenüber stehen. Richtiger wäre wohl das Hr. Ecclestone dafür wesentlich mehr Geld nehmen möchte als die Sender bereit sind zu zahlen!

    Zuversichtlich bin ich aber, das in naher Zukunft gerade Sportsendungen nur noch in HD produziert werden und auch die Senderinternen Aufzeichnungen gibt es bald nur noch in HD. Nur muss man den Sendern auch Zeit lassen, denn die Kosten sind wirklich hoch. Aber viele Sender haben zB schon die Nachrichtenstudios mit HD-Technik ausgestattet.

  7. Habe ich schon immer gesagt. Für mich ist das Betrug,aber solange es Leute gibt die für diesen Müll Bezahlen wird sich daran nichts ändern.Boykotiere HD+ ebenso wie Sky die Filme kriege ich in jeder Videothek billiger,abgesehen von Sport was mich nicht sonderlich Interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.