Das Erste und ZDF in HD — Der Regelbetrieb geht los!

Nach langem Warten und vielen HD-Testbetrieben beginnt nun pünktlich zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver der Regelbetrieb der hochauflösenden öffentlich-rechtlichen Fernsehsender.


Werbung


Das Erste HD und ZDF HD können im Gegensatz zu den hochauflösenden privaten Fernsehsendern (siehe dazu den Artikel über HD+) frei und ohne Einschränkungen über Satellit und in den Kabelnetzen empfangen werden. Außerdem hat man die Möglichkeit die beiden Sender auch über das IPTV-Angebot der Deutschen Telekom sowie Alice abzurufen.

[poll id=“12″]

Beide Sender werden wie angekündigt und wie auch der Schwestersender arte HD in der Auflösung 720p50 an den Start gehen. Die Entscheidung dafür geht auf eine Empfehlung der European Broadcast Union (EBU) zurück. Das Format hat im Vergleich zu dem der privaten Fernsehanstalten benutzten 1080i sowohl Vor- als auch Nachteile. Der entscheidende Vorteil, von welchem auch die HD-Ready-Fernseher provitieren ist, dass in 50 Vollbildern pro Sekunde gesendert wird. Bei 1080i wird dagegen noch im „altmodischen“ Halbbildverfahren gesendet. Zu diesem Thema läuft derzeit auch eine Umfrage hier im Dreambox-Blog — siehe dazu auch 720p vs 1080i.

Wer mit der Qualität mancher HD-Sender nicht zufrieden ist, dem empfehle ich den Artikel über die Frage der perfekten Bildqualität. Unter anderem lässt sich beispielsweise mit Hilfe des Autoresolution-PlugIns und anderen Tricks die Bildqualität deutlich verbessern.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, dass  nach einem Bericht von golem.de das von den Olympischen Spielen in Vancouver für die Fernsehanstalten bereitgestelltes Fernsehbild (auch Weltbild genannt) sowie die dort entstandenen ZDF-Eigenproduktionen (z. B. Interviews und ähnliches) in 1080i60 produziert werden. Anschließend solle das Bild in 720p50 konvertiert werden. Dies wurde kritisch betrachtet, da solche Konvertierungen in der Regel auch Qualitätsverluste mit sich bringen. Tatsächlich kann man aber davon ausgehen, dass das ZDF hochwertige Programme dafür einsetzt sodass man möglicherweise nichts davon merkt.

Mit Das Erste HD, ZDF HD und arte HD gibt es nun drei öffentlich-rechtliche hochauflösende Fernsehsender. Dazu kommen noch Anixe HD und Servus HD, welche ebenfalls frei empfangbar sind. Der HD-Fernsehmarkt wächst und wir können schon mal gespannt sein, wie sich das ganze weiterentwickeln wird. Vor allem bleibt abzuwarten, ob die RTL-Gruppe und die ProSiebenSat.1-Sendergruppe an HD+ festhalten oder doch die entscheidenden Nachteile dieses Modells in nächster Zeit einsehen werden.

Das Erste HD und ZDF HD finden sich auf dem Astra-Satelliten 19,2° Ost, Transponder 11, Frequenz 11.362 MHz, Polarisation horizontal, Symbolrate 22.000, FEC 2/3, 8PSK.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

3 Gedanken zu „Das Erste und ZDF in HD — Der Regelbetrieb geht los!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.