Einheitliche PlugIn-Form gefordert


Werbung


Mit einem Posting im Dream-Multimedia-TV-Forum schlagen die Entwickler von DMM eine einheitliche Form für zukünftige Plugins vor. Sie sollten dann idealerweise als IPKG-Pakete und nicht mehr als tar.bz-Tarballs bereitgestellt werden, um es für den User einfacher zu machen, sie zu installieren und zu warten. Es wäre dann beispielsweise einfacher möglich, Updates online bereitzustellen. Des Weiteren gibt es die Bitte, PlugIns weiterzuentwickeln und somit auf neue Funktionen in zukünftigen Enigma2-Versionen zugreifen zu können und die kompatibilität mit neuen Images zu garantieren. Es wird auch darauf hingewiesen, dass PlugIns keine Enigma2-Dateien überschreiben sollten, denn es besteht die Gefahr, dass dadurch alte Dateien eingefügt werden und es zu Abstürzen kommt (laut tmbinc, einem DMM-Entwickler, entstehen ca. 90% aller Abstürze deswegen). Um Feedback der PlugIn-Entwickler wird im oben verlinkten Thread gebeten.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.