„Tunen fehlgeschlagen“: Settings richtig restoren


Werbung


Am Samstag habe ich einen Blog-Artikel zum Thema „Tunen fehlgeschlagen“ bei der DM800 veröffentlicht. Nach einem Hinweis von bughunter (Danke dafür!) möchte ich nochmal ein wenig genauer auf das Thema eingehen. Um genauer zu sein: Auf die Problematik, alte (Sat-) Settings auf ein neues Image einzuspielen.

Viele neigen dazu, ihre uralten Settings einfach auf neue Images aufzuspielen und verschlimmern dadurch die Sache nur. Das Problem dabei ist, dass sich vor allem in die statellites.xml und in die lamedb sehr oft Fehler einschleichen oder es schlicht mit neuen Enigma2-Versionen auch neuere Einstellungsmöglichkeiten in den beiden Dateien gibt. Auch auf Grund dieser Fehler in den beiden Dateien kann es zu dem bekannten „Tunen fehlgeschlagen“-Problem bei der DM800 (aber auch allen anderen Enigma2 basierten Dreamboxen) kommen.

Jetzt mag man sich zurecht fragen, wie restort man dann die Settings richtig? Das ist ganz einfach: Man macht ausschließlich ein Backup der Bouquets, nicht aber der satellites.xml und lamedb. Wenn man jetzt ein neues Image flasht, macht man als aller erstes einen neuen Sendersuchlauf, sodass die beiden Dateien neu erstellt werden. Anschließend spielt man ausschließlich die Bouquet-Dateien auf die Dreambox und startet Enigma2 neu. So kann man ausschließen, dass irgendwelche alten Fehler in den beiden Dateien mitgeschleppt werden und das „Tunen fehlgeschlagen“-Problem verschwindet möglicherweise.

Zu dem Thema möchte ich auch auf ein zwei Threads aus dem Dreamboard verweisen: Enigma2 Kanalliste verstehen und DVB-S2 Tuner-Problem (hier gibt es auch ein Tool von Ghost, mit dem man ein kleines Feintuning vornehmen kann und so das „Tunen fehlgeschlagen“-Problem möglicherweise auch in den Griff bekommen kann).

Ich hoffe, ich konnte mit dem Blog-Eintrag ein paar verzweifelten Usern weiterhelfen. Nochmal zusammengefasst: Immer das allerneuste Image flashen und niemals die satellites.xml und lamedb restoren! Dann ist man immer auf Nummer Sicher. Wenn jemandem noch etwas zu dem Thema einfällt, einfach einen Kommentar hinterlassen — Über weitere Lösungsvorschläge würden sich sicherlich viele freuen!

Ähnliche Beiträge:



Werbung

15 Gedanken zu „„Tunen fehlgeschlagen“: Settings richtig restoren“

  1. Ich habe auf meiner dm800 bis vor kurzem Gemini 3.8 installiert gehabt und hatte nie Probleme mit „tunen fehlgeschlagen“. Nun habe ich Gemini 4.1 installiert und habe das Problem nun bei den Sendern AstraHD, arteHD und anixe hd und simul hd. Ich habe aber openDB benutzt um meine Bouqets zu bearbeiten und dabei muss man in der lamedb Datei die Version manuell herabsetzen, sonst wird sie von openDB nicht unterstützt. Es könnte also auch daran liegen. Ich kenne aber kein anderes Tool um seine Bouquets zu bearbeiten.

  2. Mit der neusten Version von DreamboxEdit sollte es eigentlich funktionieren (Homepage).

    Was du auch machen könntest ist einen Sendersuchlauf machen, die satellites.xml und lamedb sichern, deine Bouquets mit einem beliebigen Tool bearbeiten und anschließend die beiden Dateien wieder zurückspielen. Dann befindet sich die satellites.xml und lamedb auf jeden Fall im Ausgangszustand und dein Problem verschwindet möglicherweise.

  3. Danke für die Tipps mmtux, ich denke ein neuer Sendersuchlauf mit der Option „Sender vorher löschen“ sollte das Problem lösen. Ich werde es ausprobieren.

    Was ich noch in dem Zusammenhang gerne hätte, ist eine einfache Methode das ganze Image sichern und wiederherstellen zu können, ohne dabei Multiboot zu nutzen. Ich musste leider feststellen, dass meine Dumps die ich von der DM800 gemachte habe (nach folgender Anleitung: http://www.austech.info/dreambox/332-making-backup-full-backup-your-dreambox-incl-firmware.html) nicht wiederhergestellt werden können, weil der „eraseall“ Befehl hier nicht mehr vorhanden ist. Das wäre toll, wenn da jemand eine einfach Lösung hätte. Denn die erwähnte wäre einfach und sehr schnell.

  4. Ich mache meine Backups immer damit: http://www.dreambox-blog.com/index.php/148/backup-plugin-fuer-dm702x (Der Blog-Eintrag ist zwar ein bisschen älter, funktioniert aber mit der DM800 problemlos).

    Mit dem Tool wird ein komplettes Backup-Image erstellt, das du dann auch jederzeit wieder flashen kannst.

    PS: Sorry, dass dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wurde… ich bin gerade dabei, den Spam-Schutz zu optimieren und der funktioniert noch nicht so ganz perfekt… 🙂

  5. Ich habe mich schon gewundert, warum mein Kommentar nicht erscheint 🙂

    Danke für den Tipp betreffend Backups. Ein funktionierendes NFI als Backup zu erzeugen, scheint mir sinnvoll zu sein. Es sollte gleich schnell gehen dieses wieder her zu stellen, wie die Methode welche ich im vorherigen Kommentar gefunden habe aber auf der dm800 nicht funktioniert.

    Zum “tunen fehlgeschlagen” Problem kann ich sagen, dass es bei mir durch einen erneuten Sendersuchlauf (mit Option “Sender vorher löschen”) erfolgreich behoben werden konnte! Man muss also aufpassen mit welchen Tools man seine Bouquets editiert, ansonsten kann man sich die Senderdatenbank (lamedb) auf der Box korrumpieren und das “tunen fehlgeschlagen” Problem bekommen.

  6. Freut mich für dich, dass es jetzt funktioniert 😉

    Ich restore mittlerweile nur noch meine Bouquets… Nach jedem mal Flashen mache ich einen komplett neuen Sendersuchlauf — und das kann ich nur jedem empfehlen!

  7. Moin zusammen,

    Ich nutze DreamboxEdit 3.0.0 , wie sichere ich damit ausschließlich die Bouquets? Normal ziehe ich mit dem ftp Button, meine Bouquets in einen Ordner, den ich zuvor erstellt hatte. Aber da landet dann auch die lamedb etc. mit in dem Ordner, wie stell ich das ein das der nur die Bouquets sichert ?

  8. Hallo!

    Hätte da noch eine kleine Frage zu dem Beitrag, ich verwende eigentlich immer likra settings für Rotor, habe auch ab und zu das Problem mit tunen fehlgeschlagen, und weiters, kann ich auf manche Satteliten nicht drehen, z.b 16°E, oder 4°W, da dreht sich der Motor einfach und das blinkende Symbol geht nicht weg, könnte das auch mit der sattelites.xml zusammenhängen ? Ich weiß ja nicht wie aktuell diese in den likra settings ist, aber ich glaube nicht das likra jedesmal einen komplett neuen Sendersuchlauf macht, weil das ja bei einer Drehanlage doch sehr aufwendig ist (deswegen nehme ich auch fertige settings, weil ich einfach zu faul bin 😉 )

    Für Bouquets nehme ich DreamboxEdit, habe mir vor langem ein Favoriten Bouquet erstellt, das ich dann wieder einspiele, leider ist das aber mit DBE sehr umständlich, da man z.b nicht einfach ein altes Bouquet zu den grad frisch von der Box heruntergeladenen hinzufügen kann, das geht leider nur über Umwege

    lg

  9. @j0k3r:
    Ich glaube das geht gar nicht. Aber das ist auch gar nicht so schlimm, denn wenn man, nachdem die Settings auf die Dreambox überspielt wurden, einen neuen Sendersuchlauf mit der Option „Sender vorher löschen“ startet, wird die lamedb und satellites.xml gelöscht und neu erstellt. Deine Bouquets etc. bleiben bei der Funktion „Sender vorher löschen“ natürlich alle erhalten! Wenn du mit der Option nach jedem mal Flashen und nachdem die Settings zurückgespielt wurden startest, sollte es eigentlich keine Probleme mehr mit den beiden Dateien geben.

    @sleepless007:
    Ich kenne die Settings von likra nicht… An deiner Stelle würde ich ein mal einen kompletten Sendersuchlauf machen — erst dann wirst du wissen, an was das „Tunen fehlgeschlagen“-Problem bei dir liegt. Es kann sehr gut sein, dass es an der lamedb und satellites.xml liegt (siehe die ersten Kommentare).

  10. hi

    ich hatte mit meiner dm800 hd auch das problem, dass die HD sender auf H 3/4 27500 die fehlermeldung „tuner fehlgeschlagen“ angezeigt haben. ich habe mich natürlich auch durch foren durchgelesen und habe dann diesen blog in „vereinfachter bzw. abgewandelter“ form angewandt. habe mich via ftp mit meiner dreambox verbunden und die dateien lamedb und satellites.xml auf meinen laptop gezogen und auf der dreambox gelöscht. anschließend die dreambox neugestartet und die dateien wieder draufgespielt und wieder neugestartet. im anschluß habe ich einen suchdurchlauf gemacht und siehe da es geht wieder alles einwandfrei. ob das eine langzeitlösung ist weiß ich nicht, aber grade funktioniert es wieder!! 🙂

    1. Das liegt mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit an deiner Sat-Anlage (LNB, schlecht ausgerichtet, Diseqc kaputt, etc.). Einfach mal danach googlen und du wirst genug Hinweise und Hilfe finden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.