Auch geclonte DM600 sind aufgetaucht


Werbung


In den letzten Tagen werden wie es scheint immer mehr von Fälschern betroffene Modelle der Dreamboxen bekannt, denn jetzt hat es auch die DM600 erwischt. Auch hier ist der Clone, wie bei der DM800 auch schon, eine dreiste Kopie des Originals. Auf den ersten Blick lässt sich Plagiat vom Original kaum unterscheiden, doch eine Erkennungsmethode scheint bei allem Modellen zuverlässig zuzutreffen: Die Lackierung der Clone-Box fühlt sich glatt, die des Originals dagegen rau an. Auch die Schrauben auf der Rückseite der DM600 sind bei dem Original Schwarz, bei dem Plagiat jedoch Silberfarbig (Vergleich Original/Plagiat). Wem das noch nicht sicher genug ist, der kann die Dreambox aufschrauben. Innen gibt es ebenfalls gut erkennbare Unterschiede —  siehe dazu hier. Die hier verlinkten Bilder stammen von Dreami2, daher keine Garantie für die Richtigkeit. Wer noch ein paar genauere Vergleichsbilder von einer originalen DM600 braucht, dem empfehle ich mal hier vorbeizuschauen. Echt schade, dass immer mehr Clone auftauchen. Ich empfehle grundsätzlich jedem, der gerade gemerkt hat, dass er unwissentlich ein Clone gekauft hat, oder sich nicht sicher ist, ob es ein Plagiat ist oder nicht, sich mit DMM in Kontakt zu setzen.

Ähnliche Beiträge:



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.